Cookie-Einstellungen
Fussball

S04: Mega-Millionen-Deal mit Gazprom?

Von SPOX
Jubeln Max Meyer und Co. noch länger mit Gazprom auf der Brust?
© getty

Während der Abgang von Manager Horst Heldt bei Schalke 04 zum Saisonende bereits beschlossene Sache ist, plant die Klubführung bereits die langfristige Zukunft des Vereins. Nach Bild-Informationen hoffen Aufsichtsratschef Clemens Tönnies und die Vorstände Peter Peters sowie Alexander Jobst, den 2017 auslaufenden Vertrag mit dem Gas-Giganten Gazprom vorzeitig zu verlängern.

Der Konzern zahlt bisher 20 Millionen Euro im Jahr, plus Erfolgsprämien. Bei einer Vertragsverlängerung könnte S04 von einer zusätzlichen Finanzspritze profitieren, durch die innerhalb von vier Jahren bis zu 120 Millionen Euro an Königsblau fließen würden.

Zwar scheinen die geheimen Gespräche mit Gazprom in die entscheidende Phase zu gehen, doch auf der anderen Seite steht Schalke vor der Trennung mit dem Trikotsponsor adidas, der sich künftig mehr auf die europäischen Top-Klubs wie zum Beispiel Real Madrid oder Manchester United konzentrieren will.

Gerüchten zufolge steht der Verein bereits in Verhandlungen mit dem US-Unternehmen Under Armour. Durch den Abgasskandal droht den Gelsenkirchenern zusätzlich der Ausstieg des Auto-Partners VW.

Schalke 04 im Überblick

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung