Cookie-Einstellungen
Fussball

BVB: Gespräche über Kapustka

SID
Auch in die Nationalmannschaft hat es Bartosz Kapustka (l.) schon geschafft
© getty

Dass die Gerüchte um ein Interesse von Borussia Dortmund an Bartosz Kapustka aus der Luft gegriffen sind, ist falsch. Der Berater des polnischen Talents bestätigte gegenüber Reviersport ein Gespräch mit BVB-Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke.

"Ich habe mich im Februar in Hamburg mit 'Aki' Watzke getroffen und ausgesprochen. Unser Verhältnis war ja nach dem Wechsel von Lewandowski etwas angespannt. Mittlerweile ist aber alles in Ordnung ", sagte Cezary Kucharski.

Er habe Watzke bei dem Gespräch einen Tipp gegeben "und gesagt, dass es in Polen mit Bartosz Kapustka einen richtig interessanten Mann gibt, der in der Zukunft dem BVB helfen könnte. Zuletzt hat sich Mike Barthel, mit dem ich bekanntlich zusammenarbeite, mit 'Aki' über Kapustka unterhalten. Das ist der aktuelle Stand", so Kucharski.

Konkurrenz aus Turin

Der 18 Jahre alte Kapustka steht derzeit bei Cracovia Krakau unter Vertrag. Das Arbeitspapier des offensiven Mittelfeldspielers ist bis Sommer 2018 gültig. Bei drei Einsätzen in der Nationalmannschaft erzielte das Talent schon zwei Tore.

Die Fußballwelt im Netz auf einen Blick - Jetzt auf LigaInsider checken!

Die Leistungen für Polen und in der Ekstraklasa haben allerdings neben dem BVB weitere Vereine auf Kapustka aufmerksam gemacht. Nach übereinstimmenden Medienberichten will Juventus das Talent nach Turin locken.

Bartosz Kapustka im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung