Cookie-Einstellungen
Fussball

Behrami trifft beim Einstand

SID
Artjoms Rudnevs erzielte das 2:0 für die Hamburger
© getty

Der Hamburger SV hat sich im Testspiel gegen den türkischen Klub Akhisar Belediye souverän durchgesetzt und zeigte sich schon in ordentlicher Verfassung. Neuzugang Valon Behrami erzielte bei seinem Debüt direkt den ersten Treffer.

Hamburger SV - Akhisar Belediye 2:0 (2:0)

Tore: 1:0 Behrami (22.), 2:0 Rudnevs (25.)

Hamburger SV: Akhisar: Drobny - Diekmeier (Westermann, 46.), Djourou, Kacar (Jung, 72.), Jansen - Behrami (Jiracek, 46.), Badelj - Stieber (Skjelbred, 46.), van der Vaart (Steinmann, 72.), Ilicevic (Arslan, 46.) - Rudnevs (Zoua, 46.)

Einen besseren Einstand hätte sich Valon Behrami beim HSV wohl nicht wünschen können. Nur 22 Minuten benötigte der Schweizer, um seinen ersten Treffer für die Hamburger zu erzielen. Nach einem schönen Freistoß von Rafael van der Vaart hielt Behrami den Kopf hin und brachte die Hamburger in Führung.

Akhisar, bei denen Torjäger Theofanis Gekas auf der Bank saß, fand dagegen zu keinem Zeitpunkt wirklich in die Partie. Vor allem im Mittelfeld dominierte der HSV, den Mirko Slomka im 4-2-3-1 auf den Platz schickte.

Dem türkischen Gegner passierten immer wieder Fehler im Spielaufbau, die die Hamburger in einige Torchancen ummünzen konnten. Besonders gut klappte das in der 25. Minute, als Ivo Ilicevic einem gegnerischen Verteidiger den Ball stibitzte und allein auf das Tor zulief. Der Kroate scheiterte zwar am gegnerischen Keeper, Artjoms Rudnevs war aber zur Stelle und bugsierte den Ball in die Kiste.

Im Anschluss schalteten die Hamburger einen Gang zurück und kontrollierten das Spiel. Der eingewechselte Heiko Westermann hatte noch die beste Szene im zweiten Abschnitt, als er sich über rechts durchsetzte, den Ball aber nicht im Tor unterbringen konnte (70.).

Alle Infos zum HSV

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung