Cookie-Einstellungen
Fussball

"Bild": Wölfe bieten Diouf vier Millionen

Von Marco Nehmer
Mame Diouf erzielte in dieser Saison bisher acht Treffer für Hannover 96
© getty

Der VfL Wolfsburg macht offenbar Ernst bei Mame Diouf. Der senegalesische Angreifer vom niedersächsischen Lokalrivalen Hannover 96 will seinen auslaufenden Vertrag nicht verlängern und wird aus der Autostadt heiß umworben. Offenbar locken die Wölfe mit einer deutlichen Gehaltsaufstockung.

Wie die "Bild" berichtet, ist Wolfsburg bereit, sich beim Gehalt für den 26-Jährigen zu strecken. Vier Millionen Euro Jahressalär würde der VfL dem begehrten Stürmer bieten - das Doppelte von dem, was Hannover Diouf für eine Vertragsverlängerung in Aussicht gestellt hatte.

Die Wölfe suchen nach einer Alternative in der Sturmspitze für Ivica Olic, dessen Verbleib bei den Niedersachsen weiter ungewiss ist. Mit den Millionen einer möglichen Champions-League-Qualifikation wäre der Diouf-Transfer für die Verantwortlichen um Manager Klaus Allofs im Rahmen der finanziellen Möglichkeiten.

Allofs: "Sehr gefährlich und ablösefrei"

In der vergangenen Woche gab es bereits ein Treffen mit Diouf. "Wir haben darüber geredet, welche Möglichkeiten es gibt. Er ist ein sehr gefährlicher Stürmer und ablösefrei", wird Allofs zitiert. Diouf sollen ebenfalls Angebote aus Cardiff und Stoke vorliegen, die im Gegensatz zum VfL in der kommenden Saison aber nicht international vertreten sein werden.

Diouf wechselte 2012 von Manchester United nach den Leihstationen Molde und Blackburn fest nach Hannover und avancierte bei den Niedersachsen zum Leistungsträger. In wettbewerbsübergreifend 71 Spielen gelangen dem derzeit an der Schulter verletzten Angreifer 35 Tore und 15 Vorlagen.

Mame Diouf im Steckbrief

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung