Cookie-Einstellungen
Fussball

Sahin erleidet Nasenbeinbruch

SID
Nuri Sahin (r.) wird trotz des Nasenbeinbruchs am Training teilnehmen
© getty

Borussia Dortmund bleibt das Verletzungspech treu: Beim Training des deutschen Fußball-Vizemeisters im spanischen La Manga erlitt Nuri Sahin am Mittwochvormittag einen Nasenbeinbruch und musste vorzeitig in die Kabine.

Der Bruch wurde vom Mannschaftsarzt bereits gerichtet, dennoch wird der türkische Nationalmannschaft frühestens am Donnerstagnachmittag und vermutlich mit einer Maske das Training wieder aufnehmen.

Wenige Stunden zuvor hatte Ilkay Gündogan vorzeitig die Heimreise angetreten. Den deutschen Nationalspieler plagte eine hartnäckige Bronchitis, wegen der der 23-Jährige in den vergangenen Tagen nicht trainieren konnte.

Coach Jürgen Klopp zog es deshalb vor, den Mittelfeldspieler, der sein Aufbauprogramm nach Rückenbeschwerden in Spanien fortgesetzt hatte, zwecks schneller Genesung nach Hause zu schicken.

Dagegen hat sich die Oberschenkel-Verletzung, die sich Sven Bender im Testspiel am Dienstag gegen den Zweitligisten VfL Bochum (2:1) zugezogen hatte, als nicht so schwerwiegend herausgestellt. Bender absolvierte jedoch am Mittwoch lediglich eine individuelle Trainingseinheit.

Nuri Sahin im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung