Cookie-Einstellungen
Fussball

Vukcevic: "Die Zeit ist noch nicht reif"

Von Ruben Zimmermann
Mittelfeldspieler Boris Vukcevic lag 2012 drei Wochen lang im Koma
© getty

Boris Vukcevic hat sich nach seinem schweren Verkehrsunfall vor rund zehn Monaten zu seinem aktuellen Zustand geäußert. An ein mögliches Comeback des Mittelfeldspielers von 1899 Hoffenheim ist dabei noch nicht zu denken. Den Fans spricht er seine Dankbarkeit für deren Unterstützung aus.

"Ich möchte gerne diesen Weg der kleinen Schritte weitergehen und kann nur alle bitten, das zu respektieren", erklärte Vukcevic im neuen Saisonheft der Hoffenheimer und fügte im Hinblick auf ein mögliches Comeback hinzu: "Mir geht es gut, aber die Zeit ist noch nicht reif. Ich muss immer noch vieles verarbeiten."

Außerdem verriet der 23-Jährige, dass er sich "am liebsten bei jedem einzeln bedanken" würde, der ihm in seiner schweren Zeit Zuspruch gespendet hat.

Vukcevic war am 28. September 2012 mit seinem Auto verunglückt, nachdem er am Steuer einen Zuckerschock erlitten hatte. Bei dem Unfall zog er sich unter anderem schwere Kopfverletzungen zu und lag anschließend drei Wochen lang im Koma.

Boris Vukcevic im Steckbrief

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung