Cookie-Einstellungen
Fussball

Nürnberg: Kamavuaka geht, Cohen in Gesprächen

Von Martin Grabmann
Wilson Kamavuaka wird nach seiner Ausleihe nicht mehr für den 1. FC Nürnberg auflaufen
© getty

Wilson Kamavuaka wird den 1. FC Nürnberg nach seiner Ausleihe an Jahn Regensburg am Saisonende verlassen. Der Club entschied sich gegen die Verlängerungsoption und lässt den Innenverteidiger ziehen. Die Zukunft von Almog Cohen ist hingegen noch unklar.

Wie Sportvorstand Martin Bader auf einer Pressekonferenz bekanntgab, wird Kamavuaka nach seiner Leihe nicht zurückkehren: "Für Wilson Kamavuaka haben wir die Option nicht gezogen, sein Vertrag läuft zum 30. Juni 2013 aus." Der 23-Jährige spielte in der vergangenen Saison für Regensburg in der zweiten Liga und kam dort auf 28 Einsätze.

Bayern gegen Milan und Co. Sichere dir jetzt Tickets für den Audi Cup 2013 in München!

Cohen dagegen könnte nach seiner Ausleihe zu Hapoel Tel Aviv wieder für den Club auflaufen. "Almog Cohen führt derzeit Vertragsgespräche. Sollte sich bis nächste Woche keine Einigung mit einem Verein abzeichnen, wird er am 2. Juli wieder bei uns sein", erklärte Bader.

Der 24-jährige Mittelfeldspieler steht noch bis 2014 in Nürnberg unter Vertrag und brachte es in der abgelaufenen Saison auf neun Einsätze für den Club, bevor er in der Winterpause nach Israel ausgeliehen wurde. Sein Marktwert wird auf rund 1,7 Millionen Euro geschätzt.

Kader des 1. FC Nürnberg

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung