Cookie-Einstellungen
Fussball

Geht er oder bleibt er? Werder kämpft um Yildirim

Von Jöran Landschoff
Özkan Yildirim hat schon vier Spiele für die Profis gemacht und soll seinen Vertrag nun verlängern
© getty

Werder Bremen möchte den im Juni auslaufenden Vertrag von Eigengewächs Özkan Yildirim verlängern. Zwei Angebote hat der Mittelfeldspieler bereits ausgeschlagen, doch Sportdirektor Thomas Eichin ist bereit, für den 20-Jährigen ans Äußerste zu gehen.

Eichin erklärte in der "Syker Kreiszeitung": "Wir wollen ihn unbedingt behalten und werden alles dafür tun." Er sei außerdem der festen Überzeugung, dass Yildirim gerne weiter für Werder spielen wolle.

Yildirim betonte, dass es ihm dabei nicht in erster Linie um Geld gehe: "Ich habe schon mehrfach gehört, dass ich ein geldgeiler Junge sein soll. Aber das stimmt nicht. Es geht nicht um Zahlen, ich will mich wohlfühlen."

Mit bloß vier Saisoneinsätzen und der jüngsten Nichtberücksichtigung durch Trainer Thomas Schaaf trotz zahlreicher Ausfälle fühlt sich Yildirim nicht wertgeschätzt. "Ich habe mit ihm in der U 18 zusammengespielt. Er ist damals ins kalte Wasser geworfen worden und hat bei Schalke das volle Vertrauen bekommen", verglich er seine Situation mit der von Julian Draxler, der mittlerweile Nationalspieler ist.

Werder erster Ansprechpartner

Werder bleibe zwar erster Ansprechpartner, doch habe er auch andere Angebote vorliegen, über die er nachdenken müsse. Bis Ende April möchte er aber Gewissheit. "Es wäre super, wenn bis dahin alles geregelt ist", erklärte Yildirim.

Yildirim spielte schon in der U11-Mannschaft von Werder Bremen und gilt als großes Talent im offensiven Mittelfeld.

Özkan Yildirim im Steckbrief

Werbung
Werbung