Cookie-Einstellungen
Fussball

FCN vertraut auf schnelle Rückkehr von Schäfer

SID
Mit einem Jahr Unterbrechung spielt Raphael Schäfer bereits seit 2001 in Nürnberg
© Getty

Der 1. FC Nürnberg vertraut trotz der Verletzungsmisere auf der Torhüterposition auf sein derzeitiges Personal. "Wir werden keinen neuen Torwart verpflichten", sagte Trainer Dieter Hecking am Donnerstag in Nürnberg.

Der Grund dafür ist, dass sich Stammkeeper Raphael Schäfer erneut in der Schweiz untersuchen ließ. Dabei wurde die bislang diagnostizierte Achillessehnenreizung bestätigt. "Das heißt, dass es nichts Langwieriges ist", erklärte Hecking ohne sich auf die Dauer von Schäfers Ausfall festzulegen.

Neben dem 33-Jährigen fehlt zudem Ersatztorwart Alexander Stephan wegen einer Meniskusverletzung. Beim Auswärtsspiel gegen den FC Schalke 04 wird am Samstag (ab 15.15 Uhr im LIVE-TICKER) der 19 Jahre alte Ex-Schalker Patrick Rakovsky im Tor stehen.

Der Kader des 1. FC Nürnberg

Werbung
Werbung