Cookie-Einstellungen
Fussball

Schieber entschuldigt sich für Wechsel zum BVB

SID
Statt Schwabe nun Westfale: Julian Schieber wechselt zum Double-Sieger Dortmund
© Getty

Stürmer Julian Schieber hat die kritischen Stimmen aus Stuttgart gehört und seinen Wechsel zum deutschen Meister und Pokalsieger Borussia Dortmund verteidigt. Auf seiner Facebook-Seite schrieb Schieber entschuldigend: "Der BVB ist in den letzten Jahren zum Maß aller Dinge geworden."

Nun dorthin zu wechseln, sei eine Chance, die man nicht so oft in seiner Karriere bekomme. Der VfB und die Region lägen ihm aber dennoch am Herzen. An die dortigen Fans gerichtet schrieb der 23-Jährige: "Ich behalte euch in bester Erinnerung - ich hoffe, ihr mich trotz des Wechsels auch."

Voll des Lobes äußerte sich Schieber über seinen neuen Trainer Jürgen Klopp. Er sei jemand, der begeistern und mitreißen könne. "Die Dortmunder befinden sich auf einem richtig, richtig guten Weg. Und ich habe nun die Möglichkeit, ihn mitzugehen."

Selbst sieht sich Schieber sowohl im Sturm als auch im offensiven Mittelfeld, wie er in einem Interview auf der Facebook-Seite der Borussen sagte. Am Montag besiegelte Schieber seinen Wechsel zum BVB offiziell, er unterschrieb einen Vierjahresvertrag.

Julian Schieber im Steckbrief

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung