Cookie-Einstellungen
Fussball

Wechselt Raffael zum BVB?

Von SPOX
Raffael (l.) soll bei Meister Borussia Dortmund auf dem Zettel stehen
© Getty

Borussia Dortmund scheint wohl an Spielmacher Raffael vom Absteiger Hertha BSC interessiert. In den nächsten Tagen sollen bereits konkrete Verhandlungen stattfinden. Derweil ist der Wechsel von Rafal Wolski zum Meister offenbar geplatzt.

Wie der "Berliner Kurier" berichtet, ist der Deutsche Meister Borussia Dortmund in den Poker um Raffael von Hertha BSC eingestiegen. Bisher war nur das Interesse der Gladbacher, Hamburger und Schalker am Brasilianer bekannt. Laut dem Blatt soll Dortmund nicht nur unverbindlich angefragt haben. Vielmehr sollen in der kommenden Woche schon konkrete Verhandlungen stattfinden.

Dem 27-jährigen Brasilianer soll bereits vor zwei Jahren ein Angebot vom BVB vorgelegen haben. Trainer Jürgen Klopp gilt als Fan des Dribblers, der mit Hertha in die zweite Liga abgestiegen ist und in Berlin noch Vertrag bis 2013 besitzt. Es gilt als sicher, dass Raffael nicht noch einmal den Gang ins Unterhaus antreten will. Und auch die Hertha kann das üppige Gehalt in der zweiten Liga wohl nicht stemmen. Als Ablösesumme sind 7 Millionen Euro im Gespräch.

Unterdessen berichtet die "Sport-Bild", dass der Transfer von Rafal Wolski zum Meister geplatzt ist. Nachdem in einigen Medien zuvor bereits zu lesen war, dass sich Spieler und Verein über einen Wechsel zur kommenden Saison einig seien, ist ein Transfer des 19-jährigen nun wohl vom Tisch.

"Ja, das stimmt. Wir können das aus Dortmunder Sicht auch sehr gut nachvollziehen bei der unrealistischen Summe, die Legia für Rafal aufgerufen hat", bestätigten Wolskis Berater Cezary Kucharsky und Maik Barthel den geplatzten Deal. Angeblich verlangte Wolskis aktueller Klub Legia Warschau sechs Millionen Euro für den talentierten Mittelfeldspieler - offenbar zu viel für den BVB.

Raffael im Steckbrief

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung