Cookie-Einstellungen
Fussball

Medien: Klose erbittet sich Bedenkzeit von Lazio

SID
Miroslav Klose (l.) könnte sein Unwesen bald in der Serie A treiben
© Getty

Lazio Rom hat angeblich Verhandlungen mit Miroslav Klose von Bayern München aufgenommen. Die Italiener bieten dem Torjäger einen Zweijahresvertrag in der ewigen Stadt an. Klose selbst hat sich offenbar Bedenkzeit erbeten.

Der derzeit verletzte Stürmer (Rippenprellung) würde in Rom jährlich 1,8 Millionen Euro verdienen. Dies berichtete die italienische Sporttageszeitung "Corriere dello Sport" am Dienstag. Italienische Medien hatten in der vergangenen Woche bereits geschrieben, dass sich auch der Meister AC Mailand um eine Verpflichtung Kloses bemühe.

Laut der römischen Tageszeitung "Il Messaggero" hat sich Klose eine Woche Bedenkzeit erbeten. Klose soll vor zwei Wochen mit seiner Frau und Berater Alexander Schutt in Rom gewesen sein, um die Stadt kennernzulernen und mit Präsident Claudio Lotito und Sportdirektor Igli Tare zu sprechen.

Klose und Tare kennen sich

Der albanische Ex-Stürmer Tare und Klose kennen sich seit 1999, beide waren damals Teamkollegen beim 1. FC Kaiserslautern.

Der Vertrag des 32-Jährigen beim FC Bayern läuft am Saisonende aus. Die Münchner hatten Klose einen Einjahresvertrag mit Option geboten, Klose will aber um zwei Jahre verlängern.

Interesse bekundet hatten zuletzt auch der FC Everton, Tottenham Hotspur und der FC Valencia.

Miroslav Klose im Steckbrief

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung