Cookie-Einstellungen
Fussball

Schalke: Widerstand gegen Magath wächst

SID
Die Wut auf Felix Magath wächst bei den Schalker Fans
© Getty

Beim Bundesligisten Schalke 04 wächst vor dem Derby gegen Dortmund der Unmut gegen Trainer Felix Magath. Fan-Gruppierungen wettern besonders gegen die Transferpolitik.

Kurz vor dem Revierderby wächst bei  Schalke 04 der Widerstand gegen Trainer  Felix Magath.

Die einflussreiche Fan-Vertretung Supporters Club hat den Aufsichtsrat des Bundesligisten aufgefordert, den "Irrsinn der letzten Tage zu stoppen".

Die Gruppierung fürchtet um das Arbeiterimage des Vereins und fordert nach den hektisch getätigten Verpflichtungen am Ende der Wintertransferperiode einen sofortigen Kurswechsel.

Aufsichtsrat unter Zugzwang

Auch den Vorstand des 80.000 Personen starken Schalker Fan-Club Verbands haben in den vergangenen Tagen viele Zuschriften erreicht.

"Wir teilen diese Sorgen und Ängste und bemühen uns, einen Termin mit dem Aufsichtsrat bzw. Vorstand zu bekommen", schrieb der SFCV auf seiner Internetseite.

Ein Schalke-Fan aus Herten geht sogar einen Schritt weiter. Auf www.pro-schalke04.de sammelt er Unterschriften für eine außerordentliche Mitgliederversammlung.

Der Aufsichtsrat soll auf diesem Wege gezwungen werden, Magath zu entlassen. Der Fan geht dabei klar unter die Gürtellinie und wirft Magath vor, nicht mehr Herr seiner Sinne zu sein.

"Der Schaden, den er auf Schalke anrichten darf, ist einzigartig in der Geschichte unseres Vereins", heißt es: "Das, was Magath mit Schalke veranstaltet, lässt kaum einen anderen Schluss zu, als (...) dass er dem Verein bewusst Schaden zufügen will."

Transfers lassen Fans auf die Barrikaden gehen

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung