Cookie-Einstellungen
Fussball

Hoeneß: Tymoschtschuk soll sich entscheiden

Von SPOX
Führt Tymoschtschuks (hier mit Zenit-Teamkollege Konstantin Zyrianov) Weg Richtung München?
© Getty

Langsam wird Bayern-Manager Uli Hoeneß ungeduldig. Nachdem der Wechsel des Ukrainers Anatolij Tymoschtschuk nach München schon fast in trockenen Tüchern war, gerät das Geschäft nun ins Stocken.

Hoeneß erwartet in den nächsten Wochen eine klare Entscheidung des Mittelfeldmannes von Zenit St. Petersburg.

"Ich habe keine Ahnung, woran es bei ihm noch hakt. Ich rufe den Spieler nicht jeden zweiten Tag an und frage, was los ist. Wir haben ein klares Angebot formuliert, sind nicht unter Druck. Der Spieler hat bis Ende Februar Zeit, sich zu entscheiden", so der Manager gegenüber der "Bild"-Zeitung.

Die Verhandlungen über einen Transfer des 29-Jährigen laufen bereits seit November. Als Ablöse sind rund 15 Millionen Euro im Gespräch.

Sagnol vor Karriereende

Für einen anderen Bayern-Spieler sieht Hoeneß indes keine Zukunft - zumindest im spielerischen Bereich. Sorgenkind Willy Sagnols Heilungsprozess scheint immer noch nicht recht in Gang zu kommen.

Dem 31-Jährigen, der seit seiner Achillessehnen-OP im vergangenen August kein Spiel mehr für die Bayern bestreiten konnte, droht das Karriereende.

Führe Deinen eigenen Klub zum Titel: Mit SPOX und Goalunited

"Der Trend geht eindeutig dahin, dass er aufhören will, weil er sich gesundheitlich nicht in der Lage fühlt, seine Karriere fortzusetzen. Ich gehe davon aus, dass er eine Arbeit bei einem französischen Verein im Management aufnehmen wird. Vom Gerücht, er könne Sportdirektor beim AS Monaco werden, habe ich gehört. Ich würde ihm diese Aufgabe mittelfristig auf jeden Fall zutrauen", so Hoeneß Prognose in der "Bild" über die Zukunft des Franzosen.

Palermo an Sosa dran

Der Fall des zweiten Sorgenkindes im Kader des Rekordmeisters scheint sich hingegen in Wohlgefallen aufzulösen.

Wenn es nach Vorstand und Trainer Jürgen Klinsmann geht, soll der Argentinier Jose Ernesto Sosa noch im Januar ausgeliehen werden: "Von US Palermo gibt es ein gewisses Interesse, jedoch noch nichts Spruchreifes. Aber Bewegung ist in der Sache drin", so Hoeneß.

Der 23-jährige Bankdrücker war zuletzt auch mit Espanyol Barcelona in Verbindung gebracht worden.

Der Kader des FC Bayern München

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung