Cookie-Einstellungen
Fussball

Schalkes Fährmann wechselt nach Frankfurt

SID
Ralf Fährmann verlässt den FC Schalke 04
© sid

Am Ende war die Konkurrenz in den eigenen Reihen zu groß: Torhüter Ralf Fährmann wird Schalke 04 nach der Saison verlassen und zum Ligakonkurrenten Eintracht Frankfurt wechseln.

Torwart-Talent Ralf Fährmann wird Schalke 04 am Saisonende verlassen und zum Liga-Rivalen Eintracht Frankfurt wechseln.

Der 20-Jährige teilte Manager Andreas Müller am Donnerstag mit, dass er seinen auslaufenden Vertrag nicht verlängern wird.

Entscheidung zwischen Köln und Frankfurt

Dem "Express" bestätigte der Junioren-Nationalkeeper unterdessen, dass er zur Eintracht wechseln wird. "Es war zwischen Frankfurt und Köln eine hauchdünne Entscheidung", sagte Fährmann: "Wichtig war für mich die Frage, wo ich nächste Saison auf jeden Fall spielen kann. Und da scheint mir die Chance in Frankfurt größer."

Bei den Hessen soll der 20-Jährige einen Vertrag bis 2012 unterschreiben. Der Abschied sei "keine Entscheidung gegen Schalke, sondern allein eine für mein sportliches Fortkommen", erklärte Fährmann, der den etatmäßigen Stammtorhüter Manuel Neuer in dieser Saison in fünf Pflichtspielen gut vertrat.

Weggang fiel Fährmann "sehr, sehr schwer"

"Der Weggang fällt mir sehr, sehr schwer. Aber da Schalke mit Manuel Neuer einen jungen Klassemann sicher langfristig als Nummer eins im Tor stehen hat, muss ich anderswo meine Chance suchen, um auf höchstem Niveau Spielpraxis zu bekommen."

Müller bedauerte dagegen die Entscheidung.

"Ralf ist nicht nur ein guter Torwart, sondern auch ein Klassetyp", sagte der Manager: "Ich kann verstehen, dass ein solch großes Torwarttalent auch bei anderen Klubs begehrt ist. Ich hätte mir aber gewünscht, dass er seine Zukunft auf Schalke sehen würde."

Der FC Schalke 04 in der Winterpause

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung