Cookie-Einstellungen
Fussball

Milan zu abgezockt für Hannover

SID
Vier Hannoveraner gegen einen Weltstar: 96 musste sich knapp geschlagen geben
© Getty

Hannover 96 hat sich gegen das Star-Ensemble des AC Mailand ordentlich geschlagen, aber trotzdem verloren. Der unverwüstliche Filippo Inzaghi entschied die Partie zugunsten der Italiener. Zuvor schon blamierte sich der VfL Bochum, Leverkusen gewann die vierte Partie in Folge, und Schalke hatte mächtig Zoff mit dem FC St. Pauli.

Die Testspiele vom Mittwoch im Überblick:

Hannover 96 - AC Mailand 2:3: Das Staremsemble des AC Mailand hat sich für Hannover 96 als eine Nummer zu groß
erwiesen und den Niedersachsen im dritten Vorbereitungsspiel auf die Rückrunde die erste Niederlage zugefügt.

Trotz einer vor allem in der ersten Halbzeit ansprechenden Leistung musste sich Hannover
am Ende mit 2:3 (1:0) geschlagen geben. Vor 40.231 Zuschauern in der WM-Arena war Szbolcs Huszti nach zehn Minuten Hannovers Führung gelungen. Der ungarische Nationalspieler verwandelte einen Foulelfmeter im Nachschuss.

In der zweiten Halbzeit konnte der italienische Ex-Meister, der für das Gastspiel eine Antrittsprämie in Höhe von rund 800.000 Euro erhalten hatte, die Partie durch Treffer von Andrej Schewtschenko (53.) und Filippo Inzaghi (55./76.) noch zu seinen Gunsten drehen.

Mike Hanke hatte für Hannovers zwischenzeitliches 2:2 gesorgt (74.). Milan präsentierte sich vor der Pause trotz des Einsatzes von Ronaldinho und David Beckham blass und wurde erst nach dem Seitenwechsel stärker.

Das Spiel zum Nachlesen im SPOX-Ticker.

VfL Bochum - FSV Frankfurt 0:1: Bundesligist VfL Bochum hat im dritten Testspiel der Vorbereitung auf die Rückrunde die erste Niederlage hinnehmen müssen.

Das Team von Trainer Marcel Koller unterlag Zweitliga-Schlusslicht FSV Frankfurt mit 0:1 (0:0). Das Tor für die Hessen erzielte vor 250 Zuschauern auf einem Nebenplatz des Bochumer Stadions Youssef Mokhtari (49.).

"Wir haben heute nicht das gezeigt, was wir in den beiden vorherigen Testspielen gezeigt haben. Vor allem das Durchsetzungsvermögen und die letzte Präzision haben heute gefehlt. Natürlich ist es ärgerlich, dass uns fünf Spieler nicht zur Verfügung standen, aber das darf keine Entschuldigung sein", urteilte Coach Koller.

Zuvor hatte der VfL gegen den chinesischen Erstligisten Tianjin TEDA 3:0 und gegen Herbstmeister 1899 Hoffenheim 2:0 gewonnen.

TuS Koblenz - Bayer Leverkusen 0:1: Bayer Leverkusen hat auch das vierte und letzte Testspiel in der Vorbereitung auf die Rückrunde gewonnen.

Der griechische Nationalstürmer Theofanis Gekas erzielte in der 82. Minute das einzige Tor zum 1:0 (0:0) der Mannschaft von Trainer Bruno Labbadia bei Zweitligist TuS Koblenz.

FC St. Pauli - FC Schalke 04 abgesagt: Weil die Verantwortlichen des FC St. Pauli die Rasenheizung nicht eingeschaltet hatten - Konsequenz: Der Boden war stellenweise bis zu 15cm tief gefroren und damit unbespielbar. Wenige Stunden vor Anpfiff der, für die bereits 10.000 Karten verkauft waren, wurde das Spiel abgesagt.

"So wie der Platz aussieht, ist das Verletzungsrisiko für meine Spieler zu hoch", sagte Schalke-Coach Fred Rutten. Und Manager Andreas Müller war richtig sauer: "Das ist absolut verantwortungslos gegenüber Schalke 04. Eine Rasenheizung muss bei diesen Witterungsbedingungen ständig laufen, sonst passiert so etwas.Für die Fans tut es mir leid, aber die Verantwortung liegt ganz klar bei St. Pauli."

St. Pauli freilich sieht das ein wenig anders. Laut Teammanager Christian Bönig hätte man auf dem Platz "nicht spielen müssen, aber können."

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung