Cookie-Einstellungen
Fussball

"Er setzt nur auf bestimmte Spieler"

Von SPOX
Sie werden keine Freunde mehr. Neu-Bochumer Diego Klimowicz und Dortmund-Trainer Jürgen Klopp
© Getty

Vor zwei Wochen flüchtete Diego Klimowicz von Dortmund nach Bochum. Nun kritisiert der 34-Jährige seinen Ex-Trainer Jürgen Klopp.

Viel Sonne und noch mehr schlechte Laune. Neu-Bochumer Klimowicz schießt im Trainingslager im spanischen Alicante noch mal heftig gegen seinen Ex-Trainer Jürgen Klopp.

"Klopp war meine Bremse. Ich hatte von Anfang keine Chance", sagte Diego Klimowicz gegenüber "DerWesten".

Der 34-Jährige kam in der Vorrunde nur zu zehn Kurzeinsätzen und hatte hinter den gesetzten Stürmern Valdez, Zidan und Frei kaum eine Chance.

Ich hatte ein Problem mit dem Trainer

Das frustriert den Argentinier offenbar immer noch sehr. "Ich hatte ein Problem mit dem Trainer. Klopp setzt nur auf bestimmte Spieler", sagte der Stürmer der "Bild". Und weiter: "Das war alles sehr traurig. Klopp wollte Stürmer, die viel rennen und kämpfen. Ich bin ein Strafraumspieler, der Tore schießen will."

Der Disput zwischen Klimowicz und Klopp soll nun den abstiegsbedrohten Bochumern helfen. VfL-Trainer Marcel Koller holte den bulligen Stürmer (1,91 Meter) für 350.000 Euro von Dortmund. Und der Neue, der sich inzwischen im Spätherbst seiner Karriere befindet, weckt Hoffnungen in Bochum.

"Einen Spieler mit solchen Qualitäten haben wir in der Hinrunde nicht gehabt", meint Sturmpartner Stanislav Sestak.

Klimowicz selbst hat seine Ziele ganz stürmerklassisch definiert: "Mit dem VfL will ich den Klassenerhalt schaffen und versuche, dafür viele Tore zu machen."

Diego Klimowicz im Steckbrief

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung