Cookie-Einstellungen
Fussball

Schalke: 10 Millionen Euro für neue Spieler

Von SPOX
Schalke-Trainer Fred Rutten (l.) und Manager Andreas Müller dürfen einkaufen gehen
© Getty

Schalke 04 muss am 13. Spieltag der Bundesliga bei Bayer Leverkusen (Sa., 15.15 im SPOX-TICKER und bei Premiere) gewinnen, um den Anschluss an die Tabellenspitze nicht zu verlieren. Die Klubführung beschäftigt sich derweil bereits mit möglichen Neueinkäufen in der Winterpause. Gesucht wird ein neuer Spielmacher.

"Wir können noch etwas tun. Zwar haben wir keine 25 Millionen Euro für einen Ribery, aber Reserven sind da", sagte S04-Aufsichtsrats-Chef Clemens Tönnies der "Bild".

Tönnies weiter: "Wir haben Handlungsspielraum. Doch wir verfallen nicht in blinden Aktionismus. Das Wichtigste ist, dass der neue Mann dann wirklich passt."

Drei Spieler sollen weg

Fünf Millionen Euro liegen noch auf dem Schalker Festgeldkonto. Aus Spieler-Verkäufen könnten zusätzlich fünf Millionen Euro kommen. Die unzufriedenen Albert Streit, Carlos Grossmüller (in die zweite Mannschaft strafversetzt) und Ze Roberto II sollen im Winter abgegeben werden.

Manager Andreas Müller sieht allerdings keinen akuten Bedarf: "Die Entwicklung der Truppe stimmt. Aber jetzt müssen auch die Ergebnisse stimmen."

Am besten schon in Leverkusen. 

Mehr zum FC Schalke 04

 

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung