Cookie-Einstellungen
Fussball

Ribery muss nochmal unters Messer

Von SPOX
Franck Ribery, FC Bayern München
© Getty

München - Der FC Bayern München muss auf die Rückkehr von Franck Ribery wohl doch etwas länger warten, als zunächst angenommen.

Nachdem der 25-jährige Franzose am Donnerstag am Syndesmoseband am linken Sprunggelenk operiert wurde, muss er in sechs Wochen erneut auf den OP-Tisch.

Dabei wird Ribery eine Schraube, die den Unterschenkel stabilisiert, entfernt.

Ribery macht Urlaub

Dadurch ist es fraglich, wann der Bayern-Star wieder zurück auf den Fußballplatz kehrt. Zunächst wurde von sieben bis acht Wochen ausgegangen. Damit wäre Ribery beim Bundesliga-Start am 15. August wieder fit. Durch den zweiten Eingriff wird sich sein Comeback nun wohl verzögern. 

"Wenn alles optimal verläuft, ist er ab September voll im Einsatz", sagte Dr. Ludwig Seebauer, der den ersten Eingriff im Klinikum München-Bogenhausen vorgenommen hat.

Nach der Operation verabschiedete sich Ribery erstmal in den Urlaub, muss aber vier Wochen lang einen Gips tragen. Die Verletzung am Syndesmoseband hatte sich Ribery beim letzten EM-Gruppenspiel gegen Itlaien (0:2) zugezogen.

Werbung
Werbung