Cookie-Einstellungen
Formel 1

Formel 1: Verstappen siegt in Kanada

Von SPOX

Weltmeister Max Verstappen konnte auch den Großen Preis in Kanada gewinnen. Am Ende lieferte sich der Niederländer einen harten Fight gegen Carlos Sainz. Hier könnt Ihr das komplette Rennen nachlesen.

Formel-1-Weltmeister Max Verstappen hat den Großen Preis von Kanada gewonnen und die Serie seines Red-Bull-Teams auf sechs Siege ausgebaut. Bei seinem 26. Grand-Prix-Erfolg und dem bereits sechsten der Saison verwies der 24-Jährige Carlos Sainz im Ferrari und Rekordweltmeister Lewis Hamilton im Mercedes auf die Plätze.

Verstappens Titelrivale Charles Leclerc, der im Ferrari vom Ende des Feldes gestartet war, wurde Fünfter. Im WM-Klassement liegt Verstappen mit 175 Punkten nun deutlich vor seinem Teamkollegen Sergio Perez (129), der am Sonntag ausschied, und Leclerc (126).

Sebastian Vettel verpasste im Aston Martin als Zwölfter die Punkteränge. Mick Schumacher, der von Rang sechs so weit vorne wie noch nie gestartet war, schlug sich gut, nach 20 Runden musste er seinen Haas aber wegen eines Schadens an der Power Unit abstellen.

Formel 1: Rennen beim GP in Kanada - Das Endergebnis

PlatzFahrerTeam
1Max VerstappenRed Bull
2Carlos SainzFerrari
3Lewis HamiltonMercedes
4George RussellMercedes
5Charles LeclercFerrari
6Esteban OconAlpine
7Fernando AlonsoAlpine
8Valtteri BottasAlfa Romeo
9Guanyu ZhouAlfa Romeo
10Lance StrollAston Martin
11Daniel RicciardoMcLaren
12Sebastian VettelAston Martin
13Alexander AlbonWilliams
14Pierre GaslyAlphaTauri
15Lando NorrisMcLaren
16Nicholas LatifiWilliams
17Kevin MagnussenHaas
DNFYuki TsunodaAlphaTauri
DNFMick SchumacherHaas
DNFSergio PerezRed Bull

Formel 1: Rennen beim GP in Kanada im Liveticker zum Nachlesen

Auf Wiedersehen!: Wir verabschieden uns vom Formel-1-Wochenende in Kanada. Weiter geht es für die Königsklasse in zwei Wochen mit dem Rennen in Silverstone. Wir sind auch dann wieder live dabei. Bis dahin!

Der Blick auf die WM: In der Fahrer-WM hat sich Max Verstappen weiter absetzen können und hat jetzt 175 Punkte auf dem Konto. Sergio Pérez (129 Pkt.) kann seinen zweiten Platz halten, liegt aber nur noch drei Punkte vor Charles Leclerc.

Vettel ohne Punkte: Auch Sebastian Vettel dürfte nicht ganz glücklich mit seinem Rennen gewesen sein. Aston Martin erwischte beim Heppenheimer nicht die beste Strategie und er kam früh zu seinen beiden Stopps. Als es dann nach dem Safety Car in die entscheidende Phase ging, hatte er mit seinen älteren Reifen kaum eine Chance und fiel noch aus den Top Ten.

Haas kann Chance nicht nutzen: Gestern gehörten die Haas-Piloten noch zu den Helden des Qualifyings, heute erlebte der US-Rennstall hingegen einen schwarzen Tag. Mick Schumacher lag super im Rennen, fiel dann aber mit einem technischen Defekt aus und verpasst die nächste gute Möglichkeit auf die ersten Formel-1-Punkte. Bei Kevin Magnussen gab es einen Schaden am Frontflügel, der ihn zum Stopp zwang. Es blieb jedoch der einzige und in den finalen Runden wurde Magnussen gnadenlos auf den letzten Platz durchgereicht.

Start-Ziel-Sieg für Verstappen: Max Verstappen konnte am Start wegziehen und auch nach den Stopps sah er wie der sichere Sieger aus. Durch ein Safety Car und den späten Stopp von Sainz wurde es dann aber noch einmal spannend. Sainz kämpfte sich ins DRS-Fenster von Verstappen und übte Druck in Richtung des Niederländers aus. Einen wirklichen Angriff konnte er am Ende aber nicht mehr setzen und so darf Verstappen über den sechsten Saisonsieg jubeln. "Das Safety Car hat nicht geholfen, insgesamt waren die Ferrari sehr schnell", so Verstappen im Siegerinterview. "Das Verfolgen ist hier schwierig, aber ich konnte sehen, wie er drängte. Die letzten paar Runden haben sehr viel Spaß gemacht."

Ende Rennen: Das Rennen auf dem Gilles Villeneuve Circuit ist beendet. Hinter Hamilton kommt George Russell auf Platz vier ins Ziel. Charles Leclerc wird Fünfter vor Esteban Ocon und Fernando Alonso. Valtteri Bottas, Guanyu Zhou und Lance Stroll komplettieren die Top Ten. Sebastian Vettel wird Zwölfter.

Formel 1: Rennen beim GP in Kanada JETZT im Liveticker - Rennende

Max Verstappen gewinnt das Rennen des Kanada Grand Prix: Max Verstappen ist im Ziel und jubelt über den Sieg beim Kanada Grand Prix. Zweiter wird Carlos Sainz vor Lewis Hamilton.

Die letzte Runde läuft: Max Verstappen biegt in die letzte Runde ab. Nun muss er nur noch einmal über 4,3 Kilometer Sainz hinter sich behalten.

Findet Sainz noch eine Lösung?: Noch zwei Runden verbleiben. Findet Sainz noch eine Lösung oder bleibt es bei Platz drei für den Ferrari? Lewis Hamilton dürfte dahinter Platz drei mitnehmen, denn sein Vorsprung zu Teamkolleg Russel auf Platz vier liegt bei mehr als fünf Sekunden.

Noch drei Runden: Das Rennen neigt sich langsam dem Ende zu und vorne hat sich zuletzt nicht viel getan. Sainz ist innerhalb einer Sekunde zum Führenden, doch kommt dann auch nicht viel näher, um einen Angriff in Richtung Sieg zu starten.

Boxenfunk Fernando Alonso: Frust am Funk von Fernando Alonso. Ihm wird gesagt, er soll hinter Ocon bleiben. "Okay, aber ich war dieses Wochenende 100 Mal schneller", antwortet Alonso verärgert.

Sainz fährt die Zeit davon: Carlos Sainz fährt aktuell die Zeit davon. Er ist zwar weiterhin im DRS-Fenster zu Verstappen, doch er kam nicht so nah heran, als das er auch einen Überholvorgang starten könnte.

Überholmanöver von Lance Stroll: Lance Stroll nutzt seine frischen Mediums und geht jetzt an Daniel Ricciardo vorbei. Der Vorfall von Vettel, so die Rennleitung gerade, wird nach dem Rennen untersucht.

Vettel könnte Ärger drohen: Die Rennkommissare haben einen Vorfall von Sebastian Vettel während der Safety-Car-Phase notiert. Dem Deutschen könnte Alonso noch ärger drohen. Inzwischen hat er Stroll vorbeigelassen.

Verstappen verschafft sich Luft: Carlos Sainz ist weiterhin im DRS-Fenster zu Verstappen, aber zuletzt ist die Lücke etwas größer geworden.

Überholmanöver von Charles Leclerc: Leclerc fährt in der Schikane geradeaus, hatte dabei Ocon überholt. Den Platz gibt er an den Franzosen zurück. Wenig später geht es aber dann an Ocon vorbei. Leclerc ist Fünfter.

Sainz bleibt im DRS-Fenster: Carlos Sainz liegt weiterhin im DRS-Fenster zu Max Verstappen, doch kann er ihn auch überholen? Bisher konnte er noch kein ernstes Manöver zeigen.

Überholmanöver von Charles Leclerc: Charles Leclerc hat sich den ersten der beiden Alpin geholt und geht an Fernando Alonso vorbei. Nächster auf seiner Liste ist dann Esteban Ocon.

Überholmanöver von Daniel Ricciardo: Sebastian Vettel ist seinerseits nach einem Überholmanöver von Ricciardo auf Platz elf gerutscht. Hinter ihm ist Teamkollege Lance Stroll mit frischen Reifen. Wenn er Pech hat, könnte der an ihm vorbeigewunken werden.

Sainz lauert auf Verstappen: Auch vorne wird es noch mal spannend! Carlos Sainz hat sich ganz nah an Verstappen herangearbeitet. Einen einfachen Sieg wird es für den Niederländer nicht geben.

Überholmanöver von Guanyu Zhou: Guanyu Zhou lässt Vettel stehen und geht an dem Deutschen vorbei und schnappt sich Platz neun. Vettel wird jetzt aufpassen müssen, dass nicht gleich auch die Punkte hin sind. Ricciardo ist ebenfalls nicht dran.

Zhou lauert auf Vettel: Sebastian Vettel wird in den nächsten Runden vermehrt in seinen Rückspiegel schauen müssen. Zhou ist im DRS-Fenster und macht ordentlich Druck.

Restart erfolgt!: Der Restart ist erfolgt! Max Verstappen hat keine Schwierigkeiten und kann Carlos Sainz hinter sich halten. Auch ansonsten gibt es in den Top Ten keine Positionswechsel.

Safety Car kommt rein: Das Safety Car kommt am Ende dieser Runde an die Box. Damit gibt nun Verstappen das Tempo vor, ehe es in den Restart geht.

Der aktuelle Stand: Hinter dem Safety Car führt Max Verstappen vor Carlos Sainz und Lewis Hamilton. George Russell ist Vierter. Dahinter lauert Alpine mit Ocon und Alonso. Charles Leclerc, Valtteri Bottas, Sebastian Vettel und Guanyu Zhou komplettieren die Top Ten.

Tsunoda unterschätzt die frischen Reifen: Die Wiederholungen zeigen, wie es zu dem Unfall kam. Yuki Tsunoda hatte ganz einfach die kalten Reifen nach seinem Stopp unterschätzt und war dann geradeaus in den Reifenstapel gefahren.

Boxenstopp von Fernando Alonso: Wenig später kommen weitere Piloten zu ihren Stopps. Bei Alpine fertigt man direkt beide Autos gleichzeitig ab. Ocon ist Fünfter, Alonso kommt auf Platz sechs wieder raus.

Boxenstopp von Carlos Sainz: Die nutzt er dann auch gleich. Es geht auf den Hard und er kommt vor Hamilton und hinter Verstappen wieder auf die Strecke.

Safety Car: So ist es dann auch. Das Safety Car kommt auf die Strecke und sammelt das Feld ein. Perfekte Situation jetzt für Sainz, der jetzt eine gute Möglichkeit zum Stopp bekommt.

Unfall von Yuki Tsunoda: Unfall von Yuki Tsunoda! In Kurve 2 landet der Japaner in der Streckenbegrenzung. Die gelbe Flagge kommt, bald dürfte daraus aber ein Safety Car raus werden.

Boxenstopp von Lance Stroll: Lance Stroll hat einen langen ersten Stint gefahren und kommt jetzt zu seinem Boxenstopp rein. Für die nächsten Runden bekommt er den Medium.

Überholmanöver von Daniel Ricciardo: Mit Hilfe von DRS geht Daniel Ricciardo an Yuki Tsunoda vorbei. Fast zeitgleich macht Charles Leclerc eine Position gut und ist jetzt Neunter.

Boxenstopp von George Russell: George Russell wird von Mercedes eine Runde später an die Box geholt. Auch hier gibt es den Hard.

Boxenstopp von Lewis Hamilton: Lewis Hamilton unmittelbar darauf ebenfalls zu einem zweiten Stopp an die Box. Auch hier gibt es einmal mehr die härteste Reifenmischung.

Boxenstopp von Max Verstappen: Max Verstappen kommt rein. Der Box läuft gut, aber er kommt trotzdem knapp hinter dem Mercedes von Hamilton wieder raus.

Boxenfunk Max Verstappen: "Die Reifen werden inzwischen wirklich schlecht, Jungs", funkt Max Verstappen.

Boxenstopp von Charles Leclerc: Charles Leclerc entscheidet sich für den Stopp, da es gegen Ocon nicht wirklich vorwärts ging. Optimal läuft der aber nicht und er lässt viel Zeit in der Boxengasse liegen. Er bekommt den Medium und kommt auf Platz zwölf vor Vettel wieder auf die Strecke.

Sainz holt etwas auf: Schont Verstappen derzeit nur die Reifen oder bekommt er Probleme mit dem Grip. Der Abstand zwischen den beiden hat sich auf 5,9 Sekunden verkleinert.

Wenig Action: Derzeit hält sich die Rennaction in Grenzen. Vorne sind die Abstände groß und die Duelle zwischen Leclerc und Ocon sowie Stroll und Zhou scheinen festgefahren.

Boxenstopp von Pierre Gasly: Pierre Gasly war derweil zu seinem zweiten Stopp an der Box. Es geht auf den vorletzten Rang zurück.

Leclerc hängt fest: Charles Leclerc müht sich nun schon seit einigen Runden mit Esteban Ocon ab, findet aber einfach keinen Weg vorbei am Alpine. Auch bei Zhou dürfte der Frust inzwischen groß sein. Er hängt hinter Stroll fest.

Boxenfunk Max Verstappen: Max Verstappen meldet über Funk, dass es sich bereits so anfühle, als würde der Grip der Reifen nachlassen. Noch 36 Runden gilt es bis zum Rennende zu absolvieren.

Verstappen hält den Abstand: Max Verstappen hält an der Spitze derweil seinen Abstand zu Sainz stabil bei etwa acht Sekunden. Dritter ist Hamilton, der über die letzten Runden weiter in Richtung Sainz verloren hat.

Überholmanöver von Sebastian Vettel: Sebastian Vettel macht einen Platz gut. Im Duell um Platz 13 hat der Deutsche gegen Pierre Gasly die Oberhand.

Boxenfunk Charles Leclerc: "Ich habe keinen Grip am Kurven-Ausgang", schimpft Leclerc am Funk. "Es ist so schlecht!" Das behindert ihn natürlich enorm im Duell mit Ocon.

Boxenstopp von Fernando Alonso: Fernando Alonso kommt an die Box und es gibt die härteste Reifenmischung für ihn. Auf Platz sieben hinter Leclerc kommt er wieder auf die Streck.

Große Lücken an der Spitze: An der Spitze hat sich das Feld deutlicher auseinandergezogen. Verstappen liegt 8,6 Sekunden vor Carlos Sainz. Der seinererseits hat gut fünf Sekunden Vorsprung zu Hamilton. Alonso fehlen seinerseits acht Sekunden zum Vordermann. Russell ist etwas dichter dahinter, ehe eine richtig große Lücke zu Ocon im zweiten Alpin klafft.

Zhou hadert mit Stroll: Guanyu Zhou hadert aktuell damit, den Aston Martin von Lance Stroll vor sich zu überholen, obwohl dieser noch stoppen muss.

Leclerc auf Platz sieben: Charles Leclerc hat sich durch einige Überholmanöver und Stopps der Konkurrenten bereits auf den siebten Platz vorarbeiten. Er war auf Hard gestartet und muss noch stoppen.

McLaren hadert mit Boxenstopp: Während der zweiten virtuellen Safety-Car-Phase erlebte McLaren einen Albtraum bei den Boxenstopps wie die Wiederholungen gerade zeigen. Ricciardo hatte einen langsamen Stopp, der ihn auf Platz 12 zurückwarf. Da man gleichzeitig einen Doppelstopp geplant hatte, dauerte es dadurch auch bei Norris sehr lange. Er fällt auf Platz 17 zurück.

Überholmanöver von Lewis Hamilton: Fernando Alonso ist mit seinen gebrauchten Reifen derzeit leichte Beute. Nach Sainz ist jetzt auch Lewis Hamilton an ihm vorbei.

Überholmanöver von Carlos Sainz: Carlos Sainz hält sich nicht lange an Fernando Alonso auf und geht am Alpine vorbei, um jetzt wieder Platz zwei zu übernehmen. Der Rückstand zu Verstappen liegt bei mehr als neun Sekunden.

Boxenstopp von Carlos Sainz: Carlos Sainz war ebenfalls an der Box und hat die Reifen gewechselt. Verstappen geht dadurch wieder an die Spitze. Sainz ist Dritter hinter Alonso.

Boxenstopp von Sebastian Vettel: Aus der Spitze biegt Russell ab und auch Ocon war zum Stopp. Bereits zum zweiten Mal geht es für Vettel zum Reifenwechsel. Er bekommt einmal mehr die härteste Mischung ans Auto.

Virtuelles Safety Car: Das virtuelle Safety Car kommt einmal mehr zum Einsatz und gleich wird es wohl wieder einige Boxenstopps geben.

Defekt bei Mick Schumacher: Was für ein Ärger! Mick Schumacher war so gut unterwegs und dann gibt es einen technischen Defekt an seinem Haas. Er muss in Kurve 9 abstellen.

Boxenstopp von Alex Albon: Alex Albon kommt jetzt an die Box und absolviert seinen Stopp. Es geht mit Hard wieder raus.

Leclerc im DRS-Zug: Charles Leclec hängt weiter hinten ein wenig fest und findet sich jetzt in einem DRS-Zug wieder. Albon führt die Gruppe an, Bottas dahinter kann in seiner Verteidigung gegen Leclerc auf DRS setzen. Norris rauscht ebenfalls von hinten heran.

Überholmanöver von Max Verstappen: Max Verstappen hat am Ende keine Schwierigkeiten, sich Fernando Alonso durchzusetzen. Er übernimmt den zweiten Platz hinter Sainz.

Verstappen holt zu Alonso auf: Max Verstappen holt mit großen Schritten in Richtung Fernando Alonso auf. Der gilt nicht unbedingt als leicht zu überholen, der Alpine aber dürfte den Red Bull normalerweise im Trockenen unterlegen sein.

Vettel auf Platz 16: Sebastian Vettel dürfte sich ärgern, dass man nicht noch etwas länger auf den Stopp gewartet hätte, denn später war das virtuelle Safety Car rausgekommen und er hätte weniger Zeit verloren. Er ist auf Platz 16 zu finden.

Überholmanöver von Lewis Hamilton: So wirklich geht die Taktik bei Alpine aber nicht aus. Lewis Hamilton hält sich nicht lange an Esteban Ocon auf und geht gerade vorbei.

Boxenfunk Fernando Alonso: "Hat Hamilton Plätze verloren?" fragt Alonso über Funk nach. Man sagt ihm, dass er hinter Ocon rausgekommen ist. Die Ansage von Alonso: "Ihr wisst, was ihr zutun habt".

Strecke wieder freigegeben: Der Red Bull ist hinter die Band geschoben und jetzt ist die Strecke wieder freigegeben. Carlos Sainz führt das Rennen vor Alonso an. Max Verstappen ist Dritter vor Russell, Ocon und Hamilton.

Boxenstopp von Max Verstappen: Max Verstappen nutzt die Chance und kommt zu einem Stopp rein. Es gibt die härteste Reifenmischung. Auch Lewis Hamilton entscheidet sich für einen Stopp unter dem VSC.

Virtuelles Safety Car: Das virtuelle Safety Car kommt zum Einsatz, damit das Auto sicher geborgen werden kann. Nutz das jetzt jemand für einen Stopp?

Defekt bei Sergio Pérez: Defekt bei Sergio Pérez! "Ich habe den Motor verloren, ich stecke im Gang fest", sagt Sergio Pérez über den Teamfunk und lenkt seinen Red Bull in eine der Auslaufzonen.

Boxenstop von Kevin Magnussen: Magnussen kommt an die Box, um einen neuen Frontflügel aufzuziehen. Im gleichen Zug gibt es den Mediumreifen aufgezogen.

Rennleitung gibt Anweisung an Magnussen: Die Rennleitung signalisiert Magnussen, dass er wegen seinen Frontflügel für Reparaturen an die Box kommen soll. Er bekommt die schwarze Flagge mit orangem Kreis gezeigt.

Boxenstop von Sebastian Vettel: Gasly und Vettel waren beide in den Boxen und haben auf die harte Reifenmischung gewechselt. Damit geht es bis auf den letzten Platz zurück.

Boxenfunk Kevin Magnussen: "Wir haben einen kleinen Schaden am Frontflügel, aber der hat nur geringe Auswirkungen", wird Kevin Magnussen über Funk gesagt.

Überholmanöver von Carlos Sainz: Carlos Sainz macht gegen Fernando Alonso kurzen Prozess und mit Hilfe von DRS geht es am spanischen Landsmann vorbei.

Untersuchung gegen Valtteri Bottas: Bottas war neben der Strecke in Kurve 14 und hatte dadurch Plätze verloren. Zudem zeigen Wiederholungen, wie er den Poller in der Kurve bei der Rückkehr auf die Strecke berührt. Die Rennleitung schaut sich das bereits näher an.

Verstappen zieht davon: Max Verstappen zieht an der Spitze direkt mal weg und nach einer Runde liegen schon 1,6 Sekunden zwischen ihm und Alonso. Bisher lief alles perfekt für den Niederländer. Er kann wegfahren, während Alonso den Ferrari von Sainz aufhält.

Überholmanöver von George Russell: In den ersten Metern nach dem Start hat sich Esteban Ocon den Haas von Mick Schumacher geholt, jetzt muss der Deutsche eine weitere Position räumen. Er ist jetzt Achter. Die meisten Positionen am Start hat Gasly verloren. Für ihn ging es drei Ränge nach hinten.

Formel 1: Rennen beim GP in Kanada JETZT im Liveticker - Start

Start Rennen: Die Ampel ist aus, das Rennen in Montreal läuft! Max Verstappen hat im Startduell mit Fernando Alonso die Nase vorn und geht mit einem kleinen Vorsprung in die erste Kurve. Dahinter muss Alonso fighten, um Sainz abzuwehren.

Formel 1: Rennen beim GP in Kanada heute im Liveticker - Vor Beginn

Vor Beginn: Die Autos kehren zurück in die Startaufstellung. Jetzt dauert es nicht mehr lange bis zum Rennstart!

Vor Beginn: Die Einführungsrunde läuft und Charles Leclerc führt das Feld ein letztes Mal vor dem Start über die Strecke. Nun heißt es, Reifen und Bremsen auf die beste Betriebstemperatur zu bringen! Der Großteil des Feldes startet auf dem Medium. Auf Hard sind Valtteri Bottas, Sergio Pérez, Lando Norris, Lance Stroll, sowie Charles Leclerc.

Vor Beginn: Regen müssen die Teams heute in Kanada nicht fürchten. Am Himmel über Montreal zeigt sich keine Wolke. Die Strecke hat sich auf 41 Grad aufgewärmt, die Lufttemperatur liegt bei 20 Grad.

Vor Beginn: In der Fahrer-WM hat Max Verstappen inzwischen 150 Punkte sammeln können. Zweiter ist mit 129 Punkten Sergio Pérez, der heute von Platz 13 losfahren wird. Charles Leclerc kommt auf 116 Punkte. George Russell ist mit 99 Punkten Vierter. Sebastian Vettel liegt auf Rang 14 der Meisterschaft.

Vor Beginn: Charles Leclerc wird heute ebenfalls für eine Aufholjagd sorgen müssen. Der Ferrari-Pilot startet nach einer Strafe für neue Motorenteile vom 19. Platz in das Rennen. Yuki Tsunoda erhielt ebenfalls eine Strafe wegen neuer Motorenelemente. Er startet hinter dem Ferrari als Letzter.

Vor Beginn: Während Mick Schumacher im Qualifying jubeln durfte, musste Sebastian Vettel einen mächtigen Dämpfer hinnehmen. Eigentlich lief der Aston Martin in Kanada ordentlich, doch ausgerechnet im Qualifying steckte der Wurm drin und mit dem Boliden ging nichts mehr. Sowohl Sebastian Vettel als auch Teamkollege Lance Stroll schieden bereits im Q1 aus. Von Startplatz 16 geht es für den Heppenheimer in das Rennen.

Vor Beginn: Überraschend dürfte auch das Ergebnis von Haas gewesen sein. Hatte das Team in den Trainings noch zu kämpfen, lief es im Qualifying perfekt und man konnte ein Traumergebnis einfahren. Kevin Magnussen steht auf der fünften Position in der Startaufstellung. Bei Mick Schumacher steht Rang sechs zu Buche. Im Rennen dürfte es zwar nicht einfach werden, aber die Chance auf Punkte war für Schumacher in dieser Saison lange nicht so groß und die braucht er dringend, nachdem er zuletzt unter Druck geraten war.

Vor Beginn: Das Qualifying am Samstag brachte unter nassen Bedingungen so manche Überraschung mit sich. Nicht aber auf der Pole. Max Verstappen zeigte, dass er auch im Regen zu den besten Fahrern im Feld gehört und setzte sich mit einer 1:21.299 souverän gegen das restliche Feld durch. Die erste größere Überraschung gab es durch Fernando Alonso, der sich den zweiten Platz im Qualifying angeln konnte. Die zweite Startreihe bilden Carlos Sainz und Lewis Hamilton.

Vor Beginn: Beim gestrigen Qualifying hat sich Max Verstappen vor Fernando Alonso und Carlos Sainz die Pole Position gesichert. Sebastian Vettel startet von Position 16, für Mick Schumacher hat es für einen starken sechsten Platz gereicht.

Vor Beginn: Das Rennen auf dem Circuit Gilles Villeneuve in Montreal startet heute um 20 Uhr mitteleuropäischer Zeit.

Vor Beginn: Hallo und herzlich willkommen zum Liveticker zum Großen Preis von Kanada.

Formel 1: Rennen beim GP in Kanada heute im Liveticker - Die Startaufstellung

PlatzFahrerTeam
1Max VerstappenRed Bull
2Fernando AlonsoAlpine F1 Team
3Carlos SainzFerrari
4Lewis HamiltonMercedes
5Kevin MagnussenHaas F1
6Mick SchumacherHaas F1
7Sebastian OconAlpine F1 Team
8George RussellMercedes
9Daniel RicciardoMcLaren
10Zhou GuanyuAlfa Romeo
11Valtteri BottasAlfa Romeo
12Alexander AlbonWilliams
13Sergio PerezRed Bull
14Lando NorrisMcLaren
15Pierre GaslyAlphaTauri
16Sebastian VettelAston Martin
17Lance StrollAston Martin
18Nicholas LatifiWilliams
19Yuki TsunodaAlphaTauri
20Charles LeclercFerrari

Formel 1: Rennen beim GP in Kanada heute im TV und Livestream

Wie bei den meisten Rennen, gibt es auch beim GP von Kanada nur eine Anlaufstelle im TV, nämlich Sky. Auf dem Kanal Sky Sport Formel 1 HD könnt Ihr schon ab 18.30 Uhr zu den Vorberichten einschalten, durch das Rennen führen ab 19.55 Uhr wie gewohnt Kommentator Sascha Roos und Experte Ralf Schumacher.

Besitzt Ihr bereits ein Abonnement des Sport-Pakets, könnt Ihr den Grand Prix auch mehrkostenfrei im Livestream via Sky Go verfolgen. Eine weitere Möglichkeit ist die neue Plattform des Pay-TV-Senders: WOW (ehemals Sky Ticket).

Formel 1: Der Rennkalender

Nr.GP von ... (Ort)StreckeZeitSieger
1

Bahrain (Sakhir)

Bahrain International Circuit18.03. - 20.03.Charles Leclerc (Ferrari)
2

Saudi-Arabien (Dschidda)

Jeddah Street Circuit25.03. - 27.03.Max Verstappen (Red Bull)
3

Australien (Melbourne)

Albert Park Circuit08.04. - 10.04.Charles Leclerc (Ferrari)
4

Italien (Imola)

Autodromo Enzo e Dino Ferrari22.04. - 24.04.Max Verstappen (Red Bull)
5

USA (Miami)

Miami Street Circuit06.05. - 08.05.Max Verstappen (Red Bull)
6Spanien (Barcelona-Montmeló)Circuit de Barcelona-Catalunya20.05. - 22.05.Max Verstappen (Red Bull)
7Monaco (Monte Carlo)Circuit de Monaco27.05. - 29.05.Sergio Perez (Red Bull)
8Aserbaidschan (Baku)Baku City Circuit10.06. - 12.06.Max Verstappen (Red Bull)
9Kanada (Montreal)Circuit Gilles-Villeneuve17.06. - 19.06.
10Großbritannien (Silverstone)Silverstone Circuit01.07. - 03.07.
11Österreich (Spielberg)Red Bull Ring08.07. - 10.07.
12Frankreich (Le Castellet)Circuit Paul Ricard22.07. - 24.07.
13Ungarn (Budapest)Hungaroring29.07. - 31.07.
14Belgien (Spa-Francorchamps)Circuit de Spa-Francorchamps26.08. - 28.08.
15Niederlande (Zandvoort)Circuit Park Zandvoort02.09. - 04.09.
16Italien (Monza)Autodromo Nazionale Monza09.09. - 11.09.
17Russland (abgesagt)Sotchi Autodrom23.09. - 25.09.
18Singapur (Singapur)Marina Bay Street Circuit30.09. - 02.10.
19Japan (Suzuka)Suzuka International Racing Course07.10. - 09.10.
20USA (Austin)Circuit of The Americas21.10. - 23.10.
21Mexiko (Mexiko-Stadt)Autódromo Hermanos Rodriguez28.10. - 30.10.
22Brasilien (Sao Paulo)Autódromo José Carlos Pace11.11. - 13.11.
23Vereinigte Arabische Emirate (Abu Dhabi)Yas Marina Circuit18.11. - 20.11.
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung