Cookie-Einstellungen
Formel 1

Massa-Comeback 2009 ausgeschlossen

SID
Felipe Massa konnte in seiner Formel-1-Karriere bisher elf Grand-Prix-Siege feiern
© Getty

Felipe Massa wird in diesem Jahr nicht mehr ins Ferrari-Cockpit klettern. Trotz einer noch ausstehenden Operation ist der Brasilianers weiterhin auf dem Weg der Besserung.

Der bei einem Unfall schwer verletzte Felipe Massa wird in dieser Saison kein Formel-1-Rennen mehr fahren. Das teilte Massas Arbeitgeber Ferrari am Dienstag mit, nachdem der Brasilianer von Spezialisten in einer Klinik in Miami/Florida nochmal gründlich untersucht worden war.

"Ich bin sehr zufrieden mit den Resultaten der Tests", sagte Massa. Er werde sich in den kommenden Tagen aber einer kleineren Operation unterziehen müssen. "Danach kann ich endlich wieder mit dem Training beginnen und mich etwas in Form bringen. Anschließend werde ich erste Testrunden in Karts absolvieren", sagte der 28-Jährige.

"Ein Schritt nach dem anderen"

An ein Comeback denkt Massa derzeit noch nicht: "Ich mache einen Schritt nach dem anderen. Zunächst einmal möchte ich mich wieder körperlich betätigen. Das ist doch schon ein toller Schritt nach vorne."

Ferrari freut sich über Massas Fortschritte. "Maranello begrüßt die Ergebnisse dieser Untersuchung auf das Herzlichste", teilte der Rennstall auf seiner Homepage (www.ferrari.com) mit: "Das Team kann darauf zählen, dass Felipe zum Start der neuen Saison wieder zu einhundert Prozent bereit sein wird."

Ersatzmann Badoer umstritten

Massa war im Qualifying zum Großen Preis von Ungarn am 25. Juli in Budapest durch eine herumfliegende Stahlfeder am Helm getroffen und am Kopf schwer verletzt worden.

In den letzten beiden Rennen wurde der Brasilianer durch Luca Badoer ersetzt. Ob der Italiener auch beim Ferrari-Heimspiel am 13. September in Monza im Cockpit sitzen wird, ist derzeit noch offen.

Manipulation: Ecclestone beschuldigt Piquet jr.

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung