Cookie-Einstellungen
Formel 1

Räikkönen in Problemen

Von SPOX
räikkönen, singapur, ferrari, training
© Getty

Fernando Alonso hat sich im letzten Freien Training vor dem Qualifying in Singapur die Bestzeit gesichert. In 1:44,506 Minuten war der Renault-Pilot deutlich schneller als Lewis Hamilton im McLaren-Mercedes und Felipe Massa im Ferrari.

Die beiden WM-Titelrivalen trennten wie schon am Freitag nur wenige Hundertstelsekunden, was ein spannendes Qualifying verspricht. Massa und Hamilton sind die Favoriten auf die Pole-Position, Alonso ist aber bei entsprechender Benzin-Strategie alles zuzutrauen.

Schlecht lief es für Kimi Räikkönen. Er rutschte 20 Minuten vor Ende der Session geradeaus und konnte bei dem Versuch, wieder zurück auf die Strecke zu kommen, keinen Gang mehr einlegen. Mit offensichtlichen Getriebeproblemen musste er seinen Ferrari abstellen.

Rosberg bester Deutscher

Von den deutschen Fahrern machte erneut Nico Rosberg den stärksten Eindruck. Der Williams-Pilot belegte mit neun Zehnteln Rückstand auf Alonso Platz fünf. Sebastian Vettel wurde Neunter, Nick Heidfeld Elfter. Timo Glock belegte Rang 15, Adrian Sutil wurde nur Letzter.

Zwölf Minuten vor dem Ende flog Giancarlo Fisichella spektakulär ab. Er kam in der Dreier-Schikane zu weit auf die Kerbs, hob regelrecht ab und knallte frontal in die Streckenbegrenzung. Ihm ist nichts passiert, aber sein Force-India-Bolide musste an den Haken.

In den Freien Trainings am Freitag hatte Hamilton die Tagesbestzeit erzielt. Er war 80 Tausendstel schneller als Massa. Alonso fuhr in der zweiten Session die schnellste Zeit und wurde damit insgesamt Dritter.

Werbung
Werbung