Cookie-Einstellungen
Eishockey

Meister Berlin verliert DEL-Eröffnungsspiel klar

SID
© imago images

Meister Eisbären Berlin ist mit einer Heimpleite in die neue Saison der Deutschen Eishockey Liga (DEL) gestartet. Im Eröffnungsspiel musste sich die Mannschaft von Trainer Serge Aubin am Donnerstagabend Red Bull München 1:4 (0:0, 1:2, 0:2) geschlagen geben.

Die Höchstgrenze von 6450 Zuschauern wurde erreicht, die Halle war damit ausverkauft. Der Einlass erfolgte gemäß der 3G-Regel.

Der Berliner Zach Boychuk (21.) schoss das erste Tor der 28. DEL-Spielzeit, Zach Redmond (25.) und Yannic Seidenberg (37.) drehten das Spiel noch im Mitteldrittel.

Der deutsche Nationalspieler Seidenberg legte im Schlussabschnitt nach (45.), Austin Ortega (48.) machte den Deckel drauf. "Es war ein guter Start in die Saison. Wir können noch besser spielen, aber die drei Punkte nehmen wir gerne mit", sagte Seidenberg.

Am Freitag wird der Spieltag fortgesetzt. Unter anderem tritt DEL2-Meister Bietigheim Steelers, erster sportlicher Aufsteiger seit 2006, gegen den ERC Ingolstadt an (19.30 Uhr).

 

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung