WWE SummerSlam 2018 in der Preview: Brock vs. Roman? Der Cash-in MUSS her!

Von Maurice Kneisel
Brock Lesnar (r.) hält die Universal Championship seit WrestleMania 33.
© getty

Im Barclays Center von Brooklyn, New York steigt Sonntagnacht der SummerSlam. Im Main Event wird Brock Lesnar, der vor seinem Abschied Richtung UFC steht, die Universal Championship gegen Roman Reigns verteidigen. WWE Champion AJ Styles trifft auf Samoa Joe und Braun Strowman könnte seinen Money in the Bank-Koffer an Kevin Owens verlieren.

Raw Tag Team Champions The B-Team vs. The Revival (Kickoff Match)

Das Match wird leider überschattet von der Geschichte rund um die Eaters of World und Matt Hardys möglichem Karriereende, wegen dem man den Three-Way auf Raw vorzog. Entsprechend war mit einem weiteren Tag-Titel-Match beim Slam nicht zwingend zu rechnen. Für die Beteiligten und die Präsenz des Titels sowie der runderneuerten Raw-Division ist es aber mehr als erfreulich.

Ebenso erfreulich ist, dass das ungemein talentierte Revival endlich auch im Main Roster mal in Titelnähe ist. Da die beiden nach ihren diversen Verletzungen beim Management aber verbrannt wirken und das B-Team einen hervorragenden Job macht, tippe ich auf eine Titelverteidigung per Rollup oder ggf. Disqualifikation gegen die Heels.

Rusev & Lana vs. Andrade "Cien" Almas & Zelina Vega (Kickoff Match)

Vom viel gefeierten SmackDown Match gegen AJ Styles in den SummerSlam Kickoff gegen Rusev Day - so kann es gehen. Allerdings ist Cien noch frisch im Main Roster und es ist absolut richtig, ihn langsam aufzubauen, nachdem er sich im Ring bereits beweisen durfte. Die Frage ist nur, wie viel er und seine Geschäftspartnerin hier gewinnen können, da wohl der Disput zwischen Rusev/Lana und Aiden English im Mittelpunkt stehen wird.

Entsprechend sicher ist der Sieg für Andrade "Cien" Almas & Zelina Vega durch Eingreifen von English, der seine "Freunde" einmal mehr "versehentlich" ablenken wird. Bei dieser Gelegenheit sollte man die Storyline endlich in die nächste Phase schicken und Aiden endgültig gegen Rusev turnen lassen, denn das Ganze zieht sich ansonsten ähnlich in die Länge wie die Banks/Bayley-Storyline. Immer vorausgesetzt, die jüngsten Gerüchte über Rusevs WWE-Abschied sind einmal mehr nur Unsinn...

WWE Cruiserweight Champion Cedric Alexander vs. Drew Gulak (Kickoff Match)

Nichts war im Vorfeld so sicher wie der Spot im Kickoff für die Cruiserweights. Einerseits schade, andererseits können sie sich so immerhin mal wieder bei einem PPV zeigen - zudem beim zweitwichtigsten des Jahres. Zeit werden sie dazu im XXL-Kickoff definitiv bekommen und das beste Match der drei angesetzten wird es garantiert.

Gulak hat sich enorm gemacht im letzten Jahr und neben seinen ohnehin schon überdurchschnittlichen In-Ring-Skills noch eine unterhaltsame Persönlichkeit entwickelt, für die er die nötige Zeit bekam. Cedric auf der anderen Seite hatte zuletzt negative Schlagzeilen aufgrund alter Twitter-Posts, so dass ein Titelwechsel keineswegs abwegig wirkt.

Ich tippe allerdings zunächst auf eine glückliche Titelverteidigung für Cedric Alexander per Surprise Rollup. Ein Titelgewinn Drews in einer der folgenden Wochenshow ist aber absolut vorstellbar.

SmackDown Tag Team Champions The Bludgeon Brothers vs. The New Day

So richtig mitreißen können mich Harper&Rowan bei aller Sympathie leider nach wie vor nicht. Das gilt umso mehr, wenn man sich in Erinnerung ruft, wie stark die SmackDown Tag-Division besetzt ist! Sie war schon im Vorfeld mit den Usos - die man derzeit leider völlig verschwendet - und dem New Day on fire, doch durch die Hinzunahme von The Bar, Gallows&Anderson sowie natürlich SAnitY hat man hier Potential bis zum Abwinken.

Gemacht wurde leider bis lang noch zu wenig daraus, aber das kann noch kommen. Da beim Slam ein paar Titel wechseln müssen und die drei Einhörner immer gehen, tippe ich auf einen Titelgewinn des New Day, um sie näher Richtung Rekord zu treiben und das Rennen in dieser Division neu zu entfachen.

Finn Bálor vs. Constable Baron Corbin

Diese Fehde könnte so viel unterhaltsamer sein, wenn sie nicht primär auf Vince McMahons nervtötendstem Faible aufbauen würde: Wie oft kann man betonen, dass Finn zu klein, zu schmal, zu schmächtig für die WWE sei?! Fakt ist: Der Mann hat einen guten Look, ist perfekt durchtrainiert und zählt zu den besten Workern im Roster. Aber man lässt ihn lieber dümmlich grinsen und bringt Spielhäuser für Kinder ins Spiel - eine unwürdige Storyline sowohl für Bálor als auch für Corbin, der mit Härte und gutem Mic Work das Beste aus seiner Situation macht.

Ein Kracher, der gigantische Pops ziehen würde, wäre das Comeback des Demon King beim SummerSlam, doch den scheint man derzeit komplett eingemottet zu haben. Entsprechend tippe ich auf einen dreckigen Sieg für Baron Corbin, der zuletzt wieder merklich auf dem Weg nach oben schien und den PPV-Ausgleich in dieser Fehde dringend braucht. Vielleicht darf er trotz Constable-Rolle irgendwann sogar wieder ohne Hemd wrestlen, das zwar zum Gimmick passt, aber in einem Wrestlingring einfach nur lächerlich wirkt.

United States Champion Shinsuke Nakamura vs. Jeff Hardy

Prinzipiell hätte man hier einen Three-Way mit Randy Orton erwarten müssen, doch die Viper hat gerade dank eines weiteren unfassbar peinlichen Backstage-Skandals (Stichwort Handschlag mit Extras) andere Probleme und soll vermutlich nicht zu präsent sein. Da nun mittlerweile sogar der TV-Sender Fox das Thema aufgegriffen hat, wird sich die WWE davor hüten, Orton in ein großes Rampenlicht zu stellen, um einen groß aufgezogenen Medien-Aufriss wegen sexueller Belästigung zu vermeiden.

Dennoch gehe ich davon aus, dass Orton hier eingreifen wird, was einen DQ-Sieg von Jeff Hardy zur Folge haben wird. Jeffs Wechsel zu SmackDown wirkt bislang, vor allem verletzungsbedingt, nicht so stark wie im Vorfeld erwartet, doch die Face-Seite ist nicht allzu dicht besetzt - umso mehr, falls Daniel Bryan seinen Vertrag nicht verlängern sollte. Entsprechend muss man das Charismatic Enigma hier schützen. Mit Nakamura hat man zudem einen mehr als würdigen Champion, der den Titel eine Weile halten sollte.

Seite 1: Revival in Titelnähe - Jeff vs. Nakamura

Seite 2: Braun oder KO mit dem Cash-In?

Seite 3: Main-Event? NICHT!SCHON!WIEDER!!!

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung