Diskutieren
1 /
© getty
Die WWE und ihre Vorgänger haben zahlreiche legendäre Wrestler herausgebracht - gerade auch in den 80er und 90er Jahren. Wer gehört dazu? Was ist aus den vergangenen Helden geworden? SPOX hat eine Auswahl getroffen...
© WWE
Razor Ramon (Scott Hall, 58 Jahre): Der viermalige WWF Intercontinental Champion hatte zudem sieben Mal den WCW World Tag Team Titel inne. Hatte nach seiner Karriere immer wieder Probleme mit Alkohol und härteren Drogen
© getty
Roddy Piper (Roderick George Toombs): Wurde durch seine Wutattacken legendär, ist seit 2007 in der Professional Wrestling Hall of Fame. "Hot Rod" starb am 31. Juli 2015 im Alter von 61 Jahren an einem Herzstillstand
© WWE
Chris Jericho (Christopher Keith Irvine, 46 Jahre): Triple Crown Champion, Grand Slam Champion, dazu auch noch Heavy-Metal-Sänger, Schauspieler, Autor und Moderator - Chris Jericho ist ein Allrounder. Gab 1990 sein Debüt und ist bis heute aktiv
© getty
Bret "The Hitman" Hart (60 Jahre): Hart war ein Megastar der Szene und teilweise bis 2010 aktiv. Der Bürgermeister von Halifax rief einst den 16. Oktober zum Bret-Hart-Tag aus. 2016 gab der Hitman bekannt, dass er an Prostatakrebs erkrankt ist
© getty
The Undertaker (Mark William Calaway, 52 Jahre): Seit 1990 steht der Totengräber bei der WWE unter Vertrag. So langsam geht seine Laufbahn dem Ende entgegen. Der Undertaker betätigt sich nebenberuflich mit dem An- und Verkauf von Immobilien
© getty
Mr. Perfect (Curtis Michael Hennig): Galt als einer der besten Wrestler seiner Zeit, durfte jedoch keinen der großen Titel gewinnen. Mr. Perfect starb am 25. März 2003 im Alter von 44 Jahren. Der Grund war offenbar eine akute Kokainvergiftung
© WWE
Macho Man Randy Savage (Randall Mario Poffo): War in den 80er und 90er Jahren einer der beliebtesten Wrestler. Der Macho Man fuhr im Mai 2011 nach einem Herzinfarkt mit dem Auto gegen einen Baum und starb mit 58 Jahren
© getty
Triple H (Paul Michael Levesque, 47 Jahre): Hielt 14 Mal die beiden höchsten Titel der Liga und ist nach wie vor mitten drin im Wrestling-Business - als Executive Vice President of Talent and Live Events sowie als Chief Operating Officer
© WWE
Diesel (Kevin Scott Nash, 58 Jahre): Hat seit 1990 alles mitgemacht, was die WWE und ihre Vorgänger zu bieten hatten. Gilt als Skandalnudel: Nash lieferte sich an Heiligabend 2014 eine blutige Schlacht mit seinem Sohn und wurde kurzzeitig eingebuchtet
© WWE
Shawn Michaels (Michael Shawn Hickenbottom, 52 Jahre): War von 1984 bis 2010 aktiv und lange Zeit einer der Superstars seines Sports. Macht außerdem immer wieder Schlagzeilen, weil er sich sicher ist, ein wiedergeborener Christ zu sein
© getty
Ric Flair (Richard Morgan Fliehr, 68 Jahre): Seine Glanzzeit waren die 80er, war 40 Jahre am Start. Einst als Rausschmeißer in einem Nachtclub beschäftigt, ist Flair zweifach in der Hall of Fame. 2010 wurde er von seiner damaligen Ehefrau verprügelt
© WWE
Hulk Hogan (Terrence Gene Bollea, 63 Jahre): Der 12-malige World Heavyweight Champion ist der bekannteste Wrestler aller Zeiten. Kassierte 2016 100 Mio. Euro Schmerzensgeld, nachdem eine Klatschseite ein Sexvideo von ihm veröffentlicht hatte
© WWE
The Ultimate Warrior (James Brian Hellwig): Stieg 1990 gegen Hogan in den Ring - eines der besten Matches aller Zeiten. Hatte den Intercontinental-Titel und den Championship-Titel gleichzeitig inne. Starb 2014 mit 54 Jahren an einem Herzinfarkt
© WWE
The Nasty Boys (Brian Yandrisovitz und Jerome Saganovich, beide 53 Jahre): Eines der legendärsten Tag-Teams aller Zeiten. Berühmt vor allem für den Pit Stop, bei dem Sags das Gesicht des Gegners in seiner Achselhöhle rieb. Lecker!
© WWE
Kamala (James Harris, 67 Jahre): Blühte in seiner Rolle als Eingeborener aus Uganda auf, die 1992 bei einem Sargmatch gegen den Undertaker ihren Höhepunkt fand. 2012 mussten Kamala in Folge von Diabetes beide Beine amputiert werden
© WWE
Papa Shango (Charles Wright, 56 Jahre): Wrights populärstes Gimmick ist Papa Shango. Erfolgreicher war er aber vor allem als Godfather. Durfte 1999 den Intercontinental-Champion-Titel gewinnen. Leitet mehrere Striptease-Clubs in Las Vegas
© WWE
Rick Martel (Richard Vigneault, 61 Jahre): War mit Tony Garea und Tito Santana unter anderem drei Mal WWF World Tag-Team Champion und quasi bei sämtlichen Ligen irgendwann einmal aktiv
© WWE
Sgt. Slaughter (Robert Remus, 68 Jahre): Vom Drill-Instructor beim US-Militär zum Wrestling-Helden - Remus gelang dieser Sprung problemlos. Nach der Karriere als Sänger, Synchronsprecher und in zahlreichen TV-Formaten im Einsatz
© WWE
Tatanka (Christopher Chavis, 56 Jahre): Gehört dem Stamm der Lumbee-Indianer an, seine Rolle war also nicht völlig an den Haaren herbeigezogen. Versuchte sich als Football-Spieler und nahm 1987 an einem Probetraining der Miami Dolphins teil
© WWE
Hacksaw Jim Duggan (James Edward Duggan, 63 Jahre): Große Titel hat er nie gewonnen. Dennoch entwickelte sich der ewige Patriot im Laufe der Jahre zu einem absoluten Publikumsliebling. Ist im Besitz eines WWE-Legendenvertrags
© WWE
Big Show (Paul Donald Wight, 45 Jahre): Durfte insgesamt 18 Titel abstauben. Gewann 2015 die Andre the Giant Battle Royal. The Giant hat die Krankheit Hypersomie (Gigantismus)
© WWE
The British Bulldog (David Boy Smith): Berühmt waren seine Fehden mit Schwager Bret Hart. Bei den Fans beliebt, lief es im normalen Leben bescheiden. Am 17. Mai 2002 starb der Engländer an einem durch Anabolikamissbrauch ausgelösten Herzinfarkt
© WWE
Bam Bam Bigelow (Scott Charles Bigelow): War zwischen 1986 bis 2006 als Dauerbrenner in allen möglichen Ligen aktiv. Wurde am 19. Januar 2007 tot in seiner Wohnung gefunden. In seinem Körper wurden eine ganze Reihe harter Drogen gefunden
© WWE
Lex Luger (Lawrence Wendell Pfohl, 59 Jahre): 17 Titel in den unterschiedlichsten Organisationen stehen für den Mann aus New York nach 19 Jahren zu Buche. Erkrankte 2007 an einer Infektion, weshalb er zeitweise querschnittgelähmt war
© WWE
Doink the Clown (Matt Osborne): War Jahre lang im Wrestling-Geschäft aktiv und begeisterte als Doink mit Finishing Moves wie Stump Puller und Whoopie Cushion. Osborne starb am 28. Juni 2013 im Alter von 55 Jahren an einer Überdosis Morphin
© WWE
Giant Gonzalez (Jorge Gonzalez): Der 2,29-Meter-Mann hatte seinen größten Auftritt bei WrestleMania 9, als er ein spektakuläres Match gegen den Undertaker verlor. Starb 2010 mit 44 Jahren an einer Diabetes-Erkrankung
© instagram
Owen Hart: Der Bruder von Bret Hart durfte sechs Titel gewinnen. Bei Over The Edge 1999 sollte sich Hart von der Hallendecke abseilen. Er löste versehentlich die Sicherung, stürzte 24 Meter in die Tiefe und starb im Alter von 34 Jahren
© WWE
Yokozuna (Rodney Agatupu Anoa'i): Durfte Anfang der 90er den Titel von Bret Hart gewinnen. Es kam zu einem Spontankampf gegen Hogan, den Yokozuna verlor. Niemand war je kürzer Champion. Anoa'i starb 2000 mit 34 Jahren an einem Herzinfarkt
© WWE
The Million Dollar Man (Theodore Marvin DiBiase, 63 Jahre): War eine der absoluten Größen im Wrestling der 80er und frühen 90er und insgesamt 19 Jahre aktiv. Hatte bis 2010 immer wieder Gastauftritte in der WWE
© WWE
Andre the Giant (Andre Rene Roussimoff): War in den 70er und zu Beginn der 80er Jahre der größte Wrestling-Star überhaupt. Der 2,13-Meter-Franzose starb am 27. Januar 1993 an Herzversagen. Er wurde 46 Jahre alt
© WWE
Sting (Steven James Borden, 58 Jahre): In den 90er Jahren eine der prägenden Figuren in der WCW, wechselte Sting erst 2014 in die WWE. War bis 2016 noch aktiv, musste dann aber aufgrund gravierender Nackenprobleme zurücktreten
© WWE
The Rock (Dwayne Douglas Johnson, 45 Jahre): Ein Superstar, der bei WrestleMania 18 eine längere Fehde mit einem Sieg gegen Hogan beendete. Tauchte zuletzt immer wieder mal im Ring auf, konzentriert sich sonst auf seine Filmkarriere
© WWE
"Stone Cold" Steve Austin (52 Jahre): War einer der Helden der Attitude Ära, welche für den Sieg der WWE im Quotenkrieg gegen die WCW sorgte. Betreibt heute einen erfolgreichen Wrestling-Podcast
© WWE
Tito Santana, El Matador (Merced Solis): Bestritt das Eröffnungsmatch der allerersten WrestleMania. Wurde in seinen letzten WWF-Jahren zu El Matador und verkörperte einen Stierkämpfer. Solis ist heute Lehrer und betreibt einen Frisiersalon
© WWE
Mick Foley/Mankind (Michael Francis Foley, 52 Jahre): War während seiner Laufbahn für alle drei großen Organisationen tätig. Erhielt drei Mal den WWF World-Heavyweight-Champion-Titel. Schrieb unter anderem ein Kinderbuch und einen Roman
© WWE
Kane (Glenn Thomas Jacobs, 50 Jahre): Seit 1992 aktiv, war Kane Halter der World Heavyweight Championship und des WWE Heavyweight-Champion-Titels. Spielte außerdem in einem Horrorfilm mit und ist in der Politik aktiv
© WWE
Legion of Doom (Michael Hegstrand und Joseph Laurinaitis, 56 Jahre): Ob als Road Warriors oder Legion of Doom - das Gimmick blieb mit der stacheligen Football-Ausrüstung ähnlich. Hegstrand starb 2003 mit 45 Jahren an einem Herzanfall

Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com