Tennis

Auch Tschechin Petra Kvitova beim WTA-Finale dabei

Von tennisnet/SID
Petra Kvitova spielt eine starke Saison
© getty

Die zweimalige Wimbledonsiegerin Petra Kvitova hat sich als vierte Spielerin für das WTA-Finale vom 21. bis 28. Oktober in Singapur qualifiziert.

Die 28 Jahre alte Tschechin profitierte dabei vom Achtelfinal-Aus der Niederländerin Kiki Bertens am Donnerstag beim Turnier in Peking. Dadurch ist Kvitova der Platz im achtköpfigen Teilnehmerfeld nicht mehr zu nehmen. 2011 hatte die Linkshänderin beim Saisonfinale den Titel geholt - damals noch in Istanbul. Ein weiteres Mal hatte Kvitova das Endspiel erreicht (2015).

In Singapur aufschlagen wird auch die aktuelle Wimbledonsiegerin. Die Kielerin Angelique Kerber hatte sich bereits Anfang September zum fünften Mal das Ticket für das Tourfinale gesichert. Ebenfalls fix dabei sind die Weltranglistenerste Simona Halep (Rumänien), die allerdings derzeit wegen eines Bandscheibenvorfalls pausieren muss, und US-Open-Champion Naomi Osaka (Japan).

Kerber hatte beim WTA-Finale 2016 das Endspiel erreicht, musste sich aber der Slowakin Dominika Cibulkova geschlagen geben. Davor hatte sie 2012 und 2013 in Istanbul und 2015 in Singapur bereits am WTA-Finale teilgenommen.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung