"Stop10Seconds": Kerber engagiert sich für UNICEF-Kampagne

Von Ulrike Weinrich
Dienstag, 06.03.2018 | 21:30 Uhr
Angelique Kerber
© Jürgen Hasenkopf

Angelique Kerber engagiert sich gemeinsam mit Fußball-Weltmeister Mats Hummels und Kult-Rocker Udo Lindenberg für die aktuellste UNICEF-Kampagne. Unter dem Motto #Stop10Seconds sollen unter anderem 10.000 Kinder im Südsudan vor dem Hungertod gerettet werden.

Kerber (30) ist seit einiger Zeit Botschafterin des Kinderhilfswerks UNICEF. "Ich spreche heute über eine Sache, die mir wirklich wichtig ist. Alle zehn Sekunden stirbt auf der Welt ein Kind an den Folgen von Hunger. Diese Zahl macht einfach betroffen und muss uns wachrütteln! Deshalb will ich etwas tun. Jetzt. Mit Euch. Gemeinsam", sagte die zweimalige Grand-Slam-Siegerin am Dienstag in einer Video-Botschaft, die sie auf ihrer Homepage veröffentlichte.

Kerber sowie Hummels und Lindenberg, die ebenfalls UNICEF-Botschafter sind, fungieren als Gesichter der Kampagne #Stop10Seconds, die dem Trio sehr am Herzen liegt. Nach Angaben der Organisation stirbt weltweit alle zehn Sekunden ein Kind unter fünf Jahren an den Folgen von Mangelernährung. Im Südsudan fliehen täglich Kinder vor den grausamen Bürgerkriegsmilizen. Sie haben kaum etwas zu essen, denn die Ernten sind zerstört. Sauberes Trinkwasser gibt es nicht, gefährliche Krankheiten breiten sich auch deshalb immer weiter aus. Es droht eine weitere Hungersnot - und bald beginnt die Trockenzeit.

Gegen eine Spende von 35 Euro im Monat könne ein Kind vor dem Schicksal Hungertod bewahrt werden, betonte Hummels. Das Ziel sei es, 10.000 Kinder zu retten, fügte der Nationalspieler von Bayern München in dem Kampagnen-Video an. "Alle zehn Sekunden stirbt ein Kind an den Folgen von Hunger. Das ist für niemanden zu ertragen, ein unzumutbarer Zustand, den wir ändern wollen", meinte Hummels. Kerber bat auf Facebook Tennis-Ikone Boris Becker und Skistar Felix Neureuther, dass sie die Initiative (www.stop10seconds.org) unterstützen. Nach tennisnet-Informationen ist ihr das gelungen...!!!

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung