Epischer Ausraster: Yulia Putintseva faucht Coach an

"Hau ab und guck dir deine Videos an"

Dienstag, 22.08.2017 | 15:28 Uhr
Yulia Putintseva
© getty
Advertisement
Davis Cup Men National_team
Frankreich -
Belgien: Tag 1
Davis Cup Men National_team
Frankreich -
Belgien: Tag 2
Davis Cup Men National_team
Frankreich -
Belgien: Tag 3

Yulia Putintseva ist als Heißsporn mit zweifelhaften Manieren bekannt. Beim WTA-Premier-Turnier in New Haven leiste sich die Kasachin erneut einen fragwürdigen Gefühlsausbruch.

Mit Handschlag-Dramen kennt sich Yulia Putintseva bestens aus: Im vergangenen Jahr hatte sich die gebürtige Russin beim WTA-Turnier in Washington, D.C. so rüpelhaft benommen, dass ihr die Stuhlschiedsrichterin nach dem Match den obligatorischen Handschlag verweigerte.

Die Unparteiischen blieben in New Haven glücklicherweise verschont. Stattdessen hatte es die 22-Jährige diesmal auf ihren Coach abgesehen. Putintseva war in ihrem Auftaktmatch gegen Alizé Cornet schnell mit 0:3 in Rückstand geraten. Um ihrem Ärger Luft zu machen, zitierte sie Trainer Roman Kislyanskiy zu sich.

Dann polterte Putintseva los: "Du schaust dir da oben Videos an. Bist du etwa ein Idiot? Nie applaudierst du mir, wenn ich einen Punkt gewinne. Lieber guckst du Videos über die flache Erde." Kislyanskiy war perplex, versuchte aber sachlich zu bleiben. Seine taktischen Hinweise stießen bei der Weltranglisten-50. allerdings auf taube Ohren.

"Hör auf, so dämlich zu grinsen und schau weiter deine Videos an", fauchte Putintseva und schickte ihren Coach wieder weg.

Der Widerstand war nun endgültig gebrochen. Putintseva zertrümmerte zwar noch mal ihren Schläger, die 0:6,-0:6-Totalüberfahrung konnte sie aber nicht mehr abwenden.

Das Einzel-Tableau aus New Haven im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung