Jordanne Whiley gewinnt mit Babybauch in Wimbledon

Schwanger zum Wimbledontitel

Dienstag, 01.08.2017 | 19:24 Uhr
Jordanne Whiley, Yui Kamiji
© getty
Advertisement
Kremlin Cup Women Single
WTA Moskau: Viertelfinale
BGL Luxembourg Open Women Single
WTA Luxemburg: Viertelfinale
If Stockholm Open Men Single
ATP Stockholm: Viertelfinale
European Open Men Single
ATP Antwerpen: Viertelfinale
Kremlin Cup Women Single
WTA Moskau: Halbfinale
BGL Luxembourg Open Women Single
WTA Luxemburg: Halbfinale
Kremlin Cup Men Single
ATP Moskau: Viertelfinale
Kremlin Cup Women Single
WTA Moskau: Finale
If Stockholm Open Men Single
ATP Stockholm: Halbfinale
European Open Men Single
ATP Antwerpen: Halbfinale
Kremlin Cup Men Single
ATP Moskau: Halbfinale
BGL Luxembourg Open Women Single
WTA Luxemburg: Finale
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Tag 1
If Stockholm Open Men Single
ATP Stockholm: Finale
Kremlin Cup Men Single
ATP Moskau: Finale
European Open Men Single
ATP Antwerpen: Finale
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Tag 2
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Tag 3
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Tag 4
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Tag 5
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Viertelfinale
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Halbfinale
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Finale

Die Britin Jordanne Whiley gewann in der elften Schwangerschaftswoche das Damen-Doppel in der Rollstuhlkonkurrenz in Wimbledon.

Schwanger ein Grand-Slam-Turnier zu gewinnen, scheint im Trend zu sein. Nachdem Serena Williams zu Beginn des Jahres bei den Australian Open als Schwanger siegte, legte nun Jordanne Whiley nach. Die 25-jährige Britin siegte vor zwei Wochen an der Seite der Japanerin Yui Kamiji im Damen-Doppel in der Rollstuhlkonkurrenz. Whiley enthüllte via Twitter, dass sie während des Grand-Slam-Triumphes bereits in der elften Schwangerschaftswoche war.

"Ich dachte, wenn wir im Mai zu üben beginnen, könnte ich immer noch Wimbledon spielen. Und es hat geklappt. Während der French Open war ich richtig krank, sogar die Ärzte dachten, es sei ein Magen-Virus. Aber in Wimbledon war ich besser vorbereitet, wusste, wie ich damit umgehen muss", sagte Whiley gegenüber themixedzone.uk.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung