Porsche Race to Singapore: Angelique Kerbers Chancen aufs Saisonfinale

Angie will in New York punkten

Samstag, 26.08.2017 | 22:19 Uhr
Angelique Kerber
© getty
Advertisement
Davis Cup Men National_team
Frankreich -
Belgien: Tag 1
Davis Cup Men National_team
Frankreich -
Belgien: Tag 2
Davis Cup Men National_team
Frankreich -
Belgien: Tag 3

Nach einem durchwachsenen Jahr will Angelique Kerber bei den US Open punkten, um sich die Chance aufs Saisonfinale in Singapur zu erhalten.

Vor einem Jahr ging für Angelique Kerber bei den US Open der doppelte Traum in Erfüllung: Sieg im "Big Apple" - und die Nummer eins der Welt am Montag drauf. Als ebendiese ging es für sie auch nach Singapur zum Saisonfinale, wo sie bis ins Endspiel kam.

2017 sieht die Lage für Kerber etwas anders aus: Rang sechs der Welt - und im Jahresranking, dem Porsche Race to Singapore, liegt Angie mit 1785 Punkten "nur" auf Rang 16. Platz eins belegt zurzeit Garbine Muguruza mit 5068 Zählern, auf Platz acht notiert ist French-Open-Siegerin Jelena Ostapenko mit 3364 Punkten. Und um einen Platz unter den Top acht geht für Kerber, um bei den WTA Finals vom 22. bis 29. Oktober in Singapur dabei zu sein.

In New York winken der Siegerin 2000 Punkte - ein Sieg, und die Ausgangslage für Kerber würde sich rasant verbessern. Auch mit einem Finaleinzug und 1300 Punkten wären die Top acht wieder in Sichtweite. Was ist drin für die Titelverteidigerin?

Schwierige Auslosung schon in Runde eins

Ein Blick auf die Auslosung zeigt keinen einfachen Start. Kerber trifft in Runde eins auf die junge, wilde Naomi Osaka, aktuell die Nummer 45 im WTA-Ranking. Eine, die hohes Risiko geht und gefährlich werden kann, wenn sie die Kugel trifft. Bei einem Sieg würde Kerber auf Denisa Allertova oder Rebecca Peterson treffen, in Runde drei könnte Lesia Tsurenko warten. Der weitere Verlauf nach Tableau: Jelena Ostapenko (Achtelfinale), Elina Svitolina (Viertelfinale), Karolina Pliskova (Halbfinale), Simona Halep/Garbine Muguruza (Finale).

Sollte es für die Top acht in diesem Jahr nicht reichen, wird Angie Kerber die "Elite Trophy" in Zhuhai anpeilen (31. Oktober - 5. November). 12 Spielerinnen sind hier am Start, teilnahmeberechtigt sind die elf Spielerinnen, die am 25. Oktober auf Rang 9 bis 19 notiert sind - plus entweder die Nummer 20 oder eine Teilnehmerin mit Wildcard.

Hoffnung auf die Elite Trophy wird sich auch Maria Sharapova machen, die in New York nach ihrer Verletzungspause endlich angreifen will. Gegnerin in Runde eins: keine Geringere als die Nummer zwei der Welt, Simona Halep.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung