Davis Cup: Novak Djokovic spielt in der Partie gegen Russland

Novak Djokovic macht Serbien glücklich

Montag, 23.01.2017 | 19:24 Uhr
Novak Djokovic
© getty

Novak Djokovic hat seine Zusage für die anstehende Davis-Cup-Partie gegen Russland gegeben. Die Serben um den neuen Kapitän Nenad Zimonjic sind damit klarer Favorit.

Große Freude in Serbien, denn Novak Djokovic hat für die Erstrundenpartie im Davis Cup gegen Russland zugesagt (3. bis 5. Februar). Die Begegnung findet im serbischen Nis statt. "Ich freue mich, Davis Cup zu spielen. Es ist ein spezielles Gefühl, wenn wir zusammen für unser Land spielen. Ich glaube, dass Nis ein großartiger Gastgeber sein wird und wir gegen Russland gewinnen werden", wird Djokovic in einem Statement zitiert.

Die Zusage des ehemaligen Weltranglisten-Ersten soll nicht nur auf das Zweitrunden-Aus bei den Australian Open zurückzuführen sein, sondern auch, weil sein guter Freund Nenad Zimonjic nun Davis-Cup-Kapitän von Serbien ist. Djokovic hatte zuletzt im Vorjahr beim Auftaktsieg gegen Kasachstan für Serbien gespielt und in der Vergangenheit immer wieder Reformen im Davis Cup gefordert. Serbien konnte 2010 das bislang einzige Mal die "hässlichste Salatschüssel der Welt" gewinnen.

So lief die Davis-Cup-Saison 2016

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung