Juan Martin del Potro verzichtet auf Reservistenrolle in London

"Delpo" kein Ersatzmann

Dienstag, 07.11.2017 | 21:32 Uhr
Juan Martin del Potro gönnt seinem Körper die wohlverdiente Erholungspause
© getty

Juan Martin del Potro wird bei den am Sonntag beginnenden ATP World Tour Finals nicht als Ersatzmann zur Verfügung stehen. Der 29-jährige Argentinier fühlt sich körperlich nicht dazu in der Lage, beim Saisonfinale einzuspringen.

Fünf Turnierwochen in Folge hatte del Potro alles versucht, um doch noch auf den Zug nach London aufzuspringen. Am Ende fehlte nur ein Sieg. Durch die Viertelfinal-Niederlage in Paris-Bercy gegen John Isner konnte Turniersieger Jack Sock noch an "Delpo" und Pablo Carreno Busta vorbeiziehen.

Im Gegensatz zum Spanier wird del Potro seine Reservistenrolle jedoch nicht in Anspruch nehmen. "Ich fahre jetzt nach Hause", sagte der "Turm von Tandil" gegenüber La Nacion.

Mit "schönen Schmerzen" in den Urlaub

Del Potro, der beim Tourfinale zweiter Ersatzmann gewesen wäre, begründete seinen Verzicht mit körperlicher Erschöpfung: "Ich habe Schmerzen in meinem Rücken, in den Beinen, es ist nicht nur das Handgelenk." Es seien aber "schöne Schmerzen", die durch die vielen Siege der letzten Wochen zustande gekommen sind.

20 Erfolge bei nur fünf Niederlagen seit den US Open weisen del Potro als einen der stärksten Spieler des Spätjahres aus. Nun sei der Tank aber endgültig leer. "Wenn du körperliche Sorgen hast, ist es sehr schwierig gegen diese Topspieler anzutreten", bemerkte er hinsichtlich der harten Konkurrenz in London.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung