Tennis

ATP: Von wegen Erschöpfung - Fabio Fognini in Chengdu schon im Halbfinale

Von tennisnet
Fabio Fognini steht in Chengdu unter den letzten Vier
© getty

Turnierfavorit Fabio Fognini hat beim ATP-World-Tour-250-Turnier in Mailand das Halbfinale erreicht. Der Italiener trifft dort auf Taylor Fritz aus den USA.

Philipp Petzschner wird sich womöglich an den Kopf greifen - schließlich hatte Fabio Fognini den geplanten gemeinsamen Auftritt im Doppel von Chengdu aufgrund von Erschöpfung abgesagt. Dabei wäre gerade die Doppel-Form des Italieners vorzüglich gewesen - schließlich hat Fognini in der vergangenen Woche an der Seite von Matteo Berrettini in St. Petersburg den Titel beim dortigen ATP-World-Tour-250-Turnier geholt.

So schlecht läuft es allerdings im Einzel auch nicht. In Chengdu steht Fognini nach einem glatten Zwei-Satz-Sieg gegen Matthew Ebden schon im Halbfinale. Lediglich 66 Minuten benötigte der an Position eins gesetzte Fognini, um nach einem 6:4 und 6:2 als Sieger vom Platz zugehen.

In der Vorschlussrunde trifft er am Samstag etwas überraschend auf Taylor Fritz, der sich im US-amerikanischen Duell gegen Sam Querrey mit 7:6 (1) und 7:5 durchsetzen konnte. Ein wichtiger Schritt für Fritz nicht nur in Chengdu, sondern auch in Hinblick auf seine Teilnahme am #NextGen-Masters in Mailand.

Hier das Einzel-Tableau in Chengdu

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung