Road to Davis Cup: Lleyton Hewitt bereitet sich weiter auf Playoff gegen Österreich vor

Von tennisnet
Freitag, 10.08.2018 | 13:43 Uhr
Hewitt spielt im Doppel mit John Peers.
© getty

Lleyton Hewitt hat eine weitere Wildcard bei einem ATP-Turnier bekommen. Im US-amerikanischen Winston Salem wird der Australier zusammen mit John Peers im Doppel antreten - ein Szenario, das auch im Davis-Cup-Playoff gegen Österreich immer wahrscheinlicher scheint.

"Es ist eine Freude, Lleyton auf den Plätzen zu haben", sagte Turnierdirektor Bill Oakes. "Seine Passion und Hingabe zu dem Sport sowie die Mentorrolle, die er gegenüber jüngeren Athleten eingenommen hat, sprechen für seinen Charakter und wir können uns glücklich schätzen, ihn wieder in Action zu sehen."

Der australische Davis-Cup-Kapitän wird definitiv auch bei den US Open im Doppel an den Start gehen. In Wimbledon spielte er mit seinem Landsmann Alex Bolt, musste sich aber in der ersten Runde geschlagen geben.

In Winston Salem wird Hewitt sein neuntes Turnier in der Saison 2018 bestreiten. Zuvor ging er bereits mit Sam Groth, Jordan Thompson, Alex De Minaur und Nick Kyrgios an den Start.

Damit hat der 37-Jährige so gut wie alle Kandidaten, die für das Playoff gegen Österreich im September in Frage kommen würden, "ausprobiert". Mit Peers spielt Hewitt allerdings zum ersten Mal mit der aktuellen Nummer 7 der Doppel-Rangliste und der aktuellen Nummer eins Australiens im Doppel.

Lleyton Hewitt bei ATP-Turnieren 2018

TurnierBelagPartnerErgebnis
BrisbaneHartplatzJordan ThompsonAchtelfinale
Australian OpenHartplatzSam GrothViertelfinale
EstorilSandAlex De MinaurViertelfinale
SurbitonRasenAlex BoltHalbfinale
s'HertogenboschRasenAlex BoltAchtelfinale
Queen's ClubRasenNick KyrgiosViertelfinale
WimbledonRasenAlex BoltErste Runde
NewportRasenJordan ThompsonAchtelfinale
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung