Tennis

Miami: Marach/Pavic nach Krimi in zweiter Runde

Von tennisnet
Sonntag, 25.03.2018 | 07:42 Uhr
Oliver Marach und Mate Pavic
© GEPA

Der Österreicher Oliver Marach und sein kroatischer Partner Mate Pavic haben nach einer wahren Nervenschlacht die zweite Runde des Masters-1000-Turniers von Miami erreicht.

Die an Position drei gesetzten Australian-Open-Sieger bezwangen die spanische Kombination Feliciano Lopez/Marc Lopez in 1:42 Stunden mit 4:6, 7:6 (7:2), 11:9.

Im Match um den Sprung ins Viertelfinale wartet nun bereits am Sonntagmittag Ortszeit eine besondere Partie: Marach (37) und Pavic (24) treffen auf die Zverev-Brüder Alexander und Mischa (Hamburg), die in ihrem Auftaktmatch mit 6:4, 6:3 gegen Santiago Gonzalez (Mexiko) und Fernando Verdasco (Spanien) die Oberhand behielten.

Marach/Pavic 2018 mit ganz starker Bilanz

Marach/Pavic, die Ende Januar beim Major-Event Down Under ihren bislang größten Erfolg gefeierten hatten, waren in der vergangenen Woche im Halbfinale von Indian Wells in zwei Sätzen an den späteren Turniersiegern John Isner und Jack Sock (beide USA) gescheitert. Der Grazer und der Linkshänder aus Split haben 2018 bereits drei Titel geholt (Auckland, Doha, Melbourne) und bei 22 Siegen nur drei Niederlagen kassiert. Pavic und Marach sind in der Doppel-Weltrangliste an den Positionen fünf und sechs notiert.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung