Rekord-Champion Roger Federer ist in Halle/Westfalen eingetroffen

Federer: „Will im Titelkampf mitmischen"

Von Presseaussendung
Samstag, 17.06.2017 | 18:32 Uhr
Roger Federer mit Turnierchef Ralf Weber
© Gerry Weber Open
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
AEGON Classic Women Single
Sa12:30
WTA Birmingham: Halbfinals
Mallorca Open Women Single
Sa15:00
WTA Mallorca: Halbfinals
AEGON International Women Single
So12:00
WTA Eastbourne: Tag 1
AEGON Classic Women Single
So14:30
WTA Birmingham: Finale
Mallorca Open Women Single
So17:00
WTA Mallorca: Finale
AEGON International Women Single
Mo12:00
WTA Eastbourne: Tag 2
AEGON International Women Single
Di12:00
WTA Eastbourne: Tag 3
Boodles Challenge
Di13:30
The Boodles -
Tag 1
AEGON International Women Single
Mi12:00
WTA Eastbourne: Tag 4
Boodles Challenge
Mi13:30
The Boodles -
Tag 2
AEGON International Women Single
Do12:00
WTA Eastbourne: Viertelfinals
Boodles Challenge
Do13:30
The Boodles -
Viertelfinals
AEGON International Women Single
Fr12:00
WTA Eastbourne: Halbfinals
Boodles Challenge
Fr13:30
The Boodles -
Halbfinals
AEGON International Women Single
Sa13:15
WTA Eastbourne: Finale

Rekordchampion Roger Federer ist da - und neben der Wiedersehensfreude hat der Schweizer Maestro natürlich große Ziele bei der bevorstehenden Tennis-Geburtstagsfete in HalleWestfalen

"Es ist ein gutes Gefühl, wieder hier zu sein. An einem vertrauten Ort, an dem man schon so viel Erfolg gehabt hat", sagte der achtmalige Champion Roger Federer am heutigen Samstagnachmittag bei seiner Ankunft am Schauplatz des ATP 500er-Wettbewerbs. Federer will im Kampf um den Titel bei der Jubiläumsauflage, bei den 25. Gerry Weber Open, "natürlich mitmischen": "Aber die Konkurrenz ist unheimlich groß. Viele, die im Feld sind, dürfen sich Hoffnungen machen."

Federer war nach der Landung auf dem Flughafen in Paderborn und dem Shuttle herüber nach HalleWestfalen dann von Turnierdirektor Ralf Weber begrüßt worden: "Wir freuen uns, dass du da bist, Roger. Ich wünsche dir viel Glück beim Turnier", sagte Weber. Er überreichte dem 18-maligen Grand Slam-Rekordchampion ein Erinnerungsgeschenk an das Geburtstagsturnier, ein in Acryl eingefasstes Miniaturposter der 25. Gerry Weber Open. Federer war nach seinem überraschenden Auftakt-Aus gegen Tommy Haas in Stuttgart noch einmal zurück in die Schweiz gereist und hatte "gute Zeit" mit der Familie verbracht. "Ich habe mich etwas entspannt, auch trainiert. Ich fühle mich frisch, bin bereit für das Turnier hier", sagte er.

Roger Federer im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung