Novak Djokovic wechselt wohl zu den French Open zu Lacoste

Der Djoker zeigt bald die Zähne

Samstag, 13.05.2017 | 13:43 Uhr
Novak Djokovic
© Jürgen Hasenkopf
Advertisement
New Haven Open Women Single
Live
WTA Connecticut: Tag 3
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Tag 4
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Viertelfinale
Winston-Salem Open Men Single
ATP Winston-Salem: Viertelfinale
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 1
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 2
Winston-Salem Open Men Single
ATP Winston-Salem: Halbfinale
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Finale
Winston-Salem Open Men Single
ATP Winston-Salem: Finale

Neuanfang? Nach dem Rausschmiss seines Teams stellt sich Novak Djokovic auch optisch neu auf und wechselt angeblich ab den French Open zum französischen Bekleidungsklassiker Lacoste.

Alles neu macht der Mai: Novak Djokovic wagt einen Neuanfang. Ohne wen, ist nach der Trennung von seinem langjährigen Team klar; mit wem, steht noch in den Sternen. Bis zu den French Open oder spätestens danach wolle er seinen neuen Coach präsentieren, erklärte Djokovic dieser Tage, und glaubt man einigen Gerüchten, steht der Name Andre Agassi ganz oben auf der Wunschliste.

Ebenfalls ab Roland Garros scheint sich Djokovic optisch neu aufzustellen. Der Vertrag mit seinem Ausrüster Uniqulo neigt sich dem Ende zu, und schon seit einiger Zeit hört man den Namen "Lacoste" in Verbindung mit Djokovic. Bei einem Internet-Versandhändler ist nun auch ein Foto des neuen Djoker-Shirts aufgetaucht, das mittlerweile jedoch wieder rausgenommen wurde. Wohl auch, weil der Djokovic-Deal noch nicht öffentlich gemacht werden sollte. "Mir ist es nicht erlaubt, darüber zu sprechen, es ist nicht offiziell", sagte Djokovic selbst auf Nachfrage in Madrid. "Ich kann nicht über Marken sprechen oder einen eventuellen Wechsel. Wir müssen abwarten."

Ob das Gesamtpaket einen neuen Anfang verspricht? Djokovic will so weit nicht gehen. "Es kommt drauf an, wie man es sieht", sagte er. "Ob ich nun einen neuen Novak erfinde... Ich beginne definitiv ein neues Kapitel meiner Karriere und meines Lebens und freue mich auf das, was vor mir liegt.

Die French Open könnten so in vielerlei Hinsicht ein Wendepunkt für Djokovic sein, nachdem genau dort, vor einem Jahr und mit der Erfüllung des Karriere-Grand-Slams, die schwierigen vergangenen zwölf Monate für ihn begonnen hatten. Wird nun alles anders? "Ich denke, der beste Weg, die Zukunft vorherzusehen, ist, sie selbst zu gestalten. Auf diese Weise sind meine Gedanken ausgerichtet", so Djokovic.

Novak Djokovic im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung