ATP/WTA: Andy Roddick, Kim Clijsters werden in Tennis Hall of Fame aufgenommen

Federer freut sich für "Boss" Andy Roddick

Dienstag, 24.01.2017 | 10:28 Uhr
Andy Roddick
© getty

Andy Roddick und Kim Clijsters werden im Juli in die International Tennis Hall of Fame aufgenommen. Roger Federer freut sich ganz besonders für seinen alten Rivalen "A-Rod".

Ladies and Gentlemen, your Tennis Hall of Fame class of 2017! Die Entscheidung, wer im Juli die neuesten Mitglieder in der Ruhmeshalle des Tennissports sind, ist gefallen. Andy Roddick, Kim Clijsters, Monique Kalkman-van den Bosch (Rollstuhlspielerin), Steve Flink (Journalist) und Vic Braden (Trainer) ziehen in die Hall of Fame in Newport im US-Bundesstaat Rhode Island ein. Das wurde während der Australian Open feierlich bekanntgegeben.

Clijsters, mittlerweile Mutter dreier Kinder, gewann vier Grand-Slam-Turniere (drei davon als Mutter) und war sowohl im Einzel als auch im Doppel die Nummer eins der Welt.

Federer mit Liebestweet an Roddick

Roddick, der in Melbourne vor Ort ist, nahm diese Nachricht selbstverständlich begeistert auf. "Das ist wirklich besonders. Ich liebe diesen Sport und liebe es, ein Teil davon zu sein. Ich bin bewegt, dass meine Präsenz in diesem Sport für immer ein Teil der Tennisgeschichte sein wird. Ich fühle mich unglaublich geehrt, in die Tennis Hall of Fame aufgenommen zu werden. Ich freue mich auf die Einführungszeremonie in Newport im Juli", sagte Roddick.

Der US-Amerikaner gewann 2003 die US Open und beendete im gleichen Jahr die Saison als Nummer eins der Welt. Dass es nicht noch mehr Grand-Slam-Titel wurden, lag vor allem an Roger Federer, der vier Finals (drei in Wimbledon) gegen Roddick gewann. Federer meldete sich nach der Verkündung via Twitter zur Wort und freute sich diebisch für seinen ehemaligen Kollegen.

Das aktuelle ATP-Ranking im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung