Wimbledon-Quali: Bachinger, Maden und Köpfer erfolgreich

Von tennisnet
Dienstag, 26.06.2018 | 21:18 Uhr
Matthias Bachinger
© (c) Jürgen Hasenkopf

Matthias Bachinger, Yannick Maden und überraschend auch Dominik Köpfer haben die letzte und dritte Qualirunde beim Rasenturnier in Wimbledon erreicht. Tobias Kamke und Mats Moraing sind dagegen ausgeschieden.

Für die größte Überraschung sorgte Dominik Köpfer. Der 24-Jährige aus Furtwangen, die Nummer 240 der Welt, setzte sich gegen den Österreicher Gerald Melzer (Nr. 6) mit 2:6, 6:4, 6:2 durch und könnte mit einem weiteren Sieg erstmals das Hauptfeld eines Grand-Slam-Turniers erreichen.

Dominik Köpfer bleibt in der Erfolgsspur

Mit einem frühen Break im dritten Satz zum 2:0 stellte Köpfer die Weichen gegen den Weltranglisten-106. Melzer auf Sieg. Der Deutsche hatte im vergangenen März mit Platz 225 sein bisheriges Career-High erreicht. Am Montag hatte er in der ersten Runde der Quali Tatsuma Ito aus Japan klar mit 6:4, 6:3 bezwungen.

Matthias Bachinger gab sich beim 6:0, 6:3 gegen den Briten Daniel Evans keine Blöße. Der Müchner benötigte nur 70 Minuten für sein Weiterkommen. Auch Yannick Maden aus Stuttgart machte beim 6:1, 6:3 gegen den US-Amerikaner Stefan Kozlov kurzen Prozess und brauchte exakt eine Minute länger als sein Landsmann Bachinger.

Italiener für Tobias Kamke und Mats Moraing zu stark

Ausgeschieden sind dagegen Tobias Kamke (1:6, 5:7 gegen Thomas Fabbiano/Italien) sowie Mats Moraing (4:6, 4:6 gegen Stefano Travaglia/Italien) .

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung