Das deutsche und österreichische Teilnehmerfeld in Wimbledon 2017

Bekommt Haas seinen Wimbledon-Abschied?

Dienstag, 13.06.2017 | 13:20 Uhr
Tommy Haas
© getty
Advertisement
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Tag 3
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Tag 4
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Tag 5
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Viertelfinale
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Halbfinale
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Finale

14 Deutsche, acht Damen und sechs Herren, und zwei Österreicher stehen in Wimbledon direkt im Hauptfeld. Sabine Lisicki und Andreas Haider-Maurer gegen an der Church Road ihr Grand-Slam-Comeback.

Die French Open waren aus deutscher Sicht zum Vergessen. Nur Carina Witthöft gewann ihr Auftaktmatch und erreichte schließlich noch die dritte Runde. Nun steht für die deutschen Spieler und Spielerinnen das Grand-Slam-Turnier kurz bevor, wo sie traditionell am besten abschneiden, in Wimbledon. Insgesamt 14 Deutsche werden sicher im Hauptfeld stehen, acht Damen und sechs Herren.

Die deutschen Damen werden angeführt von der aktuellen Weltranglisten-Ersten und letztjährigen Finalistin Angelique Kerber. Für Kerber könnte es das letzte Turnier als Nummer eins der Welt sein. Hinzu kommen Mona Barthel, Julia Görges, Carina Witthöft, Andrea Petkovic, Annika Beck und Tatjana Maria. Sabine Lisicki, derzeit Nummer 134 in der Weltrangliste, wird ihr Protected Ranking in Anspruch nehmen. Die Wimbledon-Finalistin von 2013 wird nächste Woche in Mallorca ihr erstes Saisonturnier bestreiten. Die für das Hauptfeld qualifizierte Laura Siegemund fehlt wegen ihres Kreuzbandrisses. Für die Qualifikation sind Tamara Korpatsch und Antonia Lottner startberechtigt.

Haider-Maurer mit Protected Ranking dabei

Bei den deutschen Herren sind Alexander Zverev, Mischa Zverev, Philipp Kohlschreiber, Jan-Lennard Struff, Florian Mayer und Dustin Brown für das Hauptfeld qualifiziert. In der Qualifikation sind nach derzeitigem Stand neun deutsche Spieler dabei. Ob Tommy Haas in Wimbledon aufschlägt, wird sich nächste Woche entscheiden. Der 39-Jährige hofft auf eine Wildcard für das Hauptfeld. Auch für die Qualifikation bräuchte er eine Einladung des Veranstalters.

Aus österreichischer Sicht wird Wimbledon nicht wie die French Open zur One-Man-Show namens Dominic Thiem. Andreas Haider-Maurer, der mehr als anderthalb Jahre pausieren musste, stieg vergangene Woche wieder auf die ATP-Tour ein und hat für Wimbledon mit seinem Protected Ranking (Platz 63) gemeldet. Die Melzer-Brüder, Gerald und Jürgen, und Sebastian Ofner gehen in der Qualifikation an den Start. Bei den Damen geht aus österreichischer Sicht nur Barbara Haas an den Start. Die 21-Jährige scheiterte vergangenes Jahr im Quali-Finale.

Alle Tennis-News im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung