Roger Federer nach Viersatz-Sieg in der zweiten Runde

Federer gewinnt "Senioren-Duell" gegen Melzer

SID
Montag, 16.01.2017 | 14:17 Uhr
Roger Federer ist zurück auf der Grand-Slam-Bühne
© getty
Advertisement
Davis Cup Men National_team
Frankreich -
Belgien: Tag 2
Davis Cup Men National_team
Frankreich -
Belgien: Tag 3

Gegen Ende war es schon fast wieder der alte Roger Federer: Bei seiner Rückkehr auf die Grand-Slam-Bühne schlägt der Maestro Jürgen Melzer letztlich sicher in vier Sätzen.

Grand-Slam-Rekordsieger Roger Federer ist trotz zwischenzeitlicher Probleme in die zweite Runde der Australian Open eingezogen. Der an Position 17 gesetzte Schweizer gewann das "Senioren-Duell" der 35-Jährigen mit 7:5, 3:6, 6:2, 6:2 gegen Qualifikant Jürgen Melzer aus Österreich. Nach dem Match zeigte sich Federer erleichtert - nicht zwingend über den Ausgang der Begegnung mit Melzer. "Ich bin im Wettbewerb mit dabei und das ist einfach schön", so der "Maestro" im Post-Match-Interview. "Jedes Match ist ein gutes Match, auch wenn ich heute verloren hätte. Weil ich bin wieder zurück auf dem Platz."

Im nächsten Match trifft der viermalige Melbourne-Sieger Federer auf den 20-jährigen Amerikaner Noah Rubin, der sich im inner-amerikanischen Duell gegen Björn Frantangelo in fünf Sätzen durchgesetzt hatte.

Chance, Geschichte zu schreiben

Federer hatte zu Beginn des Jahres beim Hopman Cup in Perth nach einer rund sechsmonatigen Verletzungspause sein Comeback gefeiert. Nach der Niederlage im Halbfinale von Wimbledon mit einem symbolträchtigen Sturz auf dem Heiligen Rasen hatte der 17-malige Major-Champion seine Saison im Juli wegen Knieproblemen vorzeitig beendet.

Federer könnte in Melbourne der älteste Spieler seit Ken Rosewall (1972) werden, der ein Grand-Slam-Turnier gewinnt. Der Australier hatte vor 45 Jahren im Alter von 37 Jahren und 62 Tagen den Titel bei seinem "Heimspiel" geholt.

Die Australian Open im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung