Tennis

Australian Open 2018, Viertelfinale: Kerber packt die nächste Hürde - Federer souverän

Von SPOX/tennisnet
Roger Federer hat sich gegen Tomas Berdych durchgesetzt
© getty

Im Viertelfinale der Australian Open 2018 feierte Angelique Kerber gegen Madison Keys einen 6:1, 6:2-Triumph. Bei den Herren hat sich Roger Federer nach anfänglichem Kampf letztlich souverän gegen Tomas Berdych durchgesetzt.

Australian Open 2018: Damen - Viertelfinale (alle Matches)

  • Angelique Kerber (GER/21) - Madison Keys (USA/17) 6:1, 6:2

Kerber erteilte der US-Open-Finalistin von 2017 in der Rod Laver Arena eine Lehrstunde. Gleich das erste Aufschlagsspiel nahm die wiedererstarkte Kielerin der Amerikanerin ab. Im Auftaktdurchgang erlaubte sich Kerber lediglich vier unerzwungene Fehler und hatte die einseitige Partie jederzeit im Griff. Nach nur 22 Minuten holte sich die frühere Nummer eins den Auftaktdurchgang, als Keys eine Vorhand verzog und deprimiert und ratlos in ihre Box blickte. Nach einer schnellen 3:0-Führung in der Folge verlor Kerber dann erstmals ihren Aufschlag und musste Keys wenig später auf 2:3 herankommen lassen. Doch besonders in den langen Ballwechseln zeigte sich weiterhin die Dominanz der grenzenlos soliden Kerber, die sich mit einem feinen Lob den ersten von zwei Matchbällen erspielte. Nach nur 51 Minuten entschied Keys mit ihrem insgesamt 25. leichten Fehler die einseitige Partie zugunsten der Turniersiegerin von 2016. Es war Kerbers 14. Sieg im 14. Match 2018.

  • Simona Halep (ROU/1) - Karolina Pliskova (CZE/6) 6:3, 6:2

Nach dem glatten Erfolg von Angelique Kerber hat auch Simona Halep nichts anbrennen lassen: Lediglich 63 Minuten benötigte die Nummer eins der Welt, um sich den Platz im Halbfinale gegen Kerber zu sichern. Halep dominierte vor allem mit ihrer exzellenten Beinarbeit, hilet Pliskova ständig in Bewegung. Am Ende hatte die Rumänien um 20 Punkte mehr auf ihrem Konto als Pliskova. Im direkten Vergleich von Halep mit Kerber steht es 4:4.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung