Freitag, 14.10.2016

NHL-Roundup

Schlappe für Seidenberg - Pens nervenstark

Tom Kühnhackl ist mit den Pittsburgh Penguins auch ohne Superstar Sidney Crosby beim 3:2 gegen die Capitals erfolgreich in die neue NHL-Saison gestartet. Die Boston Bruins drehten ihre Partie dagegen zu einem Kantersieg. Dennis Seidenberg musste derweil eine bittere Derby-Niederlage einstecken.

Buffalo Sabres (0-1-0, 0 Pts) - Montreal Canadiens (1-0-0, 2 Pts) 1:4 BOXSCORE

Columbus Blue Jackets (0-1-0, 0 Pts) - Boston Bruins (1-0-0, 2 Pts) 3:6 BOXSCORE

  • Torreicher Auswärtssieg der Bruins, die einen zwischenzeitlichen Zwei-Tore-Rückstand drehten - und das, obwohl Star-Center Patrice Bergeron fehlte.
  • Dass der Ausfall nicht weiter ins Gewicht fiel, dafür sorgte Brad Marchand mit zwei Toren und drei Assists. Damit stellte der Angreifer sein Career High ein.

New York Rangers (1-0-0, 2 Pts) - New York Islanders (0-1-0, 0 Pts) 5:3 BOXSCORE

  • Dennis Seidenberg erhielt fast 18 Minuten Eiszeit. Doch auch der 35-jährige Verteidiger konnte die bittere Derby-Niederlage nicht verhindern.
  • Zum Spieler des Abends avancierte Goalie Henrik Lundquist, der insgesamt 25 Schüsse vereitelte. Chris Kreider sorgte mitten im dritten Drittel für das entscheidende Tor.

Florida Panthers (1-0-0, 2 Pts) - New Jersey Devils (0-0-1, 1 Pts) 2:1 OT BOXSCORE

Tampa Bay Lightning (1-0-0, 2 Pts) - Detroit Red Wings (0-1-0, 0 Pts) 6:4 BOXSCORE

  • Tampa Bay knüpfte an die bockstarke Offseason an und drehte einen zwischenzeitlichen Rückstand gegen die Red Wings zum 6:4 - es war die torreichste Begegnung des Tages
  • Dabei sorgte eine Traumvorlage von Steven Stamkos im dritten Drittel während eines powerplays für die Entscheidung. Tyler Johnson traf.

Pittsburgh Penguins (1-0-0, 2 Pts) - Washington Capitals (0-0-1, 1 Pts) 3:2 SO BOXSCORE

  • Der Stanley-Cup-Sieger ist seine Mission Titelverteidigung auch ohne Superstar Sidney Crosby (Gehirnerschütterung) mit einem hauchdünnen 3:2-Sieg nach Penaltys gegen die Capitals gestartet.
  • Tom Künhackl kam in der vierten Angriffsreihe der Pens auf knapp acht Minuten Spielzeit, setzte dabei keine besonderen Akzente. Der deutsche Ersatz-Torhüter Philipp Grubauer saß beim Hauptstadt-Klub erwartungsgemäß nur auf der Bank
  • Der Meister geriet durch Andre Burakovsky erst in Rückstand, brachte dann die Führung im zweiten Drittel durch Patric Hornqvist und Evgeni Malkin nicht über die reguläre Spielzeit. Der stark aufspielende Andre Burakovsky glich aus.
  • Superstar Alex Ovechkin wurde zum tragischen Held und vergab im Shootout den letzten Penalty

St. Louis Blues (2-0-0, 4 Pts) - Minnesota Wild (0-1-0, 0 Pts) 3:2 BOXSCORE

Winnipeg Jets (1-0-0, 2 Pts) - Carolina Hurricanes 5:4 (0-0-1, 1 Pts) 5:4 OT BOXSCORE

Dallas Stars (1-0-0, 2 Pts) - Anaheim Ducks (0-1-0, 0 Pts) 4:2 BOXSCORE

  • Beim Gastspiel bei den Texanern blieb Korbinian Holzer ohne Spielminuten.
  • Antoine Roussel bleibt den Ducks wohl in keiner guter Erinnerung. Er sorgte mit seinem Treffer für die Entscheidung.

Die NHL im Überblick

SPOX

Diskutieren Drucken Startseite
Trend

Ist Sidney Crosby der richtige MVP der Playoffs?

Ja
Nein

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.