Kings legen vor, Comeback der Bruins

Von SPOX
Sonntag, 04.05.2014 | 09:21 Uhr
David Krejci (r.) lieferte sich im hitzigen Schlussdrittel ein Techtelmechtel mit den Canadiens
© getty
Advertisement
NFL
Bears @ Lions
NHL
Canadiens @ Senators
NBA
Jazz @ Cavaliers
NFL
Chargers @ Chiefs
NFL
Texans @ Jaguars
NFL
RedZone -
Week 15
NBA
Kings @ Raptors
NFL
Jets @ Saints (DELAYED)
NHL
Blues @ Jets
NFL
Cowboys @ Raiders
NHL
Kings @ Flyers
NFL
Falcons @ Buccaneers
NBA
Warriors @ Lakers
NHL
Hurricanes @ Maple Leafs
NBA
Cavaliers @ Bucks
NBA
Lakers @ Rockets
NBA
Celtics @ Knicks
NBA
Lakers @ Warriors
NHL
Jets @ Islanders
NFL
Colts @ Ravens
NHL
Maple Leafs @ Rangers
NBA
Mavericks @ Hawks
NFL
Vikings @ Packers
NFL
RedZone -
Week 16
NBA
76ers @ Knicks
NBA
Cavaliers @ Warriors
NFL
Steelers @ Texans
NBA
Wizards @ Celtics
NFL
Raiders @ Eagles
NBA
Jazz @ Nuggets
NBA
Raptors @ Thunder
NHL
Canadiens @ Lightning
NBA
Rockets @ Celtics
NBA
Rockets @ Wizards

Die Los Angeles Kings haben das erste Heimspiel gegen die Anaheim Ducks knapp für sich entschieden. Überragender Mann war ein Slowake. Die Bruins haben in der Halbfinal-Serie der Eastern Conference gegen Montreal den 1:1-Ausgleich geschafft. Gegen die Canadiens reichte Boston ein bärenstarkes Schlussdrittel, um den Comeback-Sieg perfekt zu machen.

Boston Bruins - Montreal Canadiens 5:3 - Serie: 1-1 BOXSCORE

Neun Minuten und vier Sekunden waren im TD Garden noch auf der Uhr, als alles auf den nächsten Sieg der Canadiens hindeutete. Mike Weaver und Thomas Vanek mit einem Doppelpack hatten die Bostoner Führung von Daniel Paille zu einem komfortablen Vorsprung gedreht.

Doch mit dem starken Tuukka Rask im Rücken - 25 Saves zählte der Bruins-Goalie nach der Schlusssirene - startete Boston eine brutale Aufholjagd. Nachdem Dougie Hamilton und Patrice Bergeron den Spielstand ausgeglichen hatten, war es Reilly Smith, der 3:32 vor dem Ende einen Cross-Ice-Pass von Torey Krug zur Führung versenkte.

Carey Price, der trotz der fünf Gegentreffer immer noch auf 30 Saves kam, musste dann noch mitansehen, wie Milan Lucic 66 Sekunden vor Ende mit einem Empty-Netter den Deckel draufmachte. Die Spiele drei und vier der Serie steigen am Dienstag und Donnerstag im Bell Centre in Montreal.

Anaheim Ducks - Los Angeles Kings 2:3 OT - Serie: 0-1 BOXSCORE

Die Wundersaison der Kings scheint sich fortzusetzen! Nach dem historischen Turnaround in der ersten Runde gegen die Sharks sah Los Angeles im "Derby" gegen Anaheim schon wie der sichere Verliere aus: Matt Belesky hatte die Führung von Alec Martinez noch im ersten Drittel ausgeglichen, Altstar Teemu Selanne im dritten Abschnitt für Anaheim vorgelegt. Nur noch wenige Sekunden waren zu spielen, der Kings-Goalie längst vom Eis - doch dann gelang Marian Gaborik der umjubelte Ausgleich per Rebound, bei noch sieben zu spielenden Sekunden.

In der Overtime war es dann erneut Gaborik, der nach Pass für Anze Kopitar aus kurzer Distanz den Siegtreffer markierte. "Wir haben beim Forecheck einen guten Job gemacht", erklärte der 32-Jährige. "Der Puck kam zu Kopi, der mich vor dem Netz gesehen hat. Ich habe einfach nur den Tip-in versucht."

Im Tor der Kings glänzte Jonathan Quick, Held von 2012, mit 33 Saves. Spiel 2 findet am Montag ebenfalls in Anaheim statt.

Die NHL-Playoffs im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung