NHL-Roundup

Sensationelles Goalie-Duell in Buffalo

Von SPOX
Samstag, 05.10.2013 | 08:11 Uhr
Selbst 45 Saves von Ryan Miller reichten den Sabres nicht zum Sieg
© getty
Advertisement
NHL
Blue Jackets @ Sabres
NBA
Wizards @ Bucks
NFL
Falcons @ Seahawks
NBA
Bulls @ Lakers
NBA
Warriors @ Thunder
NFL
Vikings @ Lions
NHL
Penguins @ Bruins
NHL
Islanders @ Flyers
NHL
Senators @ Blue Jackets
NBA
Bulls @ Warriors
NBA
Pelicans @ Warriors
NFL
RedZone -
Week 12
NHL
Canucks @ Rangers
NBA
Suns @ Timberwolves
NHL
Oilers @ Bruins
NFL
Packers @ Steelers
NBA
Cavaliers @ 76ers
NHL
Flyers @ Penguins
NBA
Wizards @ Timberwolves
NBA
Grizzlies @ Spurs
NBA
76ers @ Celtics
NFL
Redskins @ Cowboys
NHL
Maple Leafs @ Oilers
NBA
Timberwolves @ Thunder
NFL
RedZone -
Week 13
NBA
Magic @ Knicks
NHL
LA Kings @ Blackhawks

Ryan Miller und Craig Anderson liefern sich in Buffalo ein überragendes Goalie-Duell - kurz vor Schluss entscheiden die Senators das Spiel für sich. Beim Sieg der New York Islanders bei den New Jersey Devils ragen der Schweizer Damien Brunner und der Österreicher Michael Grabner heraus.

Das Spiel der Nacht:

Buffalo Sabres (0-2-0, 0 Pts) - Ottawa Senators (1-0-0, 2 Pts) 0:1

Tor: 0:1 Karlsson

Sabres vs. Senators? An diesem Abend hieß das Matchup vor allem: Ryan Miller vs. Craig Anderson! Miller (45 Saves) und Anderson (35 Saves) lieferten sich ein absolut überragendes Goalie-Duell. Es schien deshalb nur die logische Folge, dass die Partie beim Stand von 0:0 in die Overtime gehen würde.

Aber es kam anders. 1:35 Minuten vor Schluss feuerte Sens-Superstar-Defender Erik Karlsson nach Vorarbeit von Ex-Sabres-Stürmer Clarke MacArthur einen One-Timer unter Millers Beinen hinweg ins Tor - Game-Winner! Kurz zuvor hatte Anderson auf der anderen Seite einen Schuss von Rookie Zemgus Girgensons mit einem bärenstarken Glove Save entschärft.

"Wenn du siehst, wie der Typ auf der anderen Seite einen großen Save nach dem anderen macht, motiviert dich das natürlich dagegenzuhalten", sagte Anderson, der seinen 23. Karriere-Shutout feierte.

Miller war naturgemäß niedergeschlagen: "Es macht keinen Spaß, so zu verlieren. Wir brauchen Punkte und ich hätte einen Save mehr machen müssen. Es ist enttäuschend." Nach der 1:2-Pleite in Detroit hat Buffalo also auch den Heim-Auftakt verpatzt - und am Samstag geht es nach Pittsburgh.

Großes Problem der Sabres bleibt zu Saisonbeginn die Offensive und da besonders das Power Play (0/11 in den ersten beiden Spielen).

Die weiteren Spiele:

New Jersey Devils (0-1-1, 1 Pts) - New York Islanders (1-0-0, 2 Pts) 3:4 SO

Tore: 1:0 Brunner, 1:1 Grabner, 2:1 Ryder, 2:2 Grabner, 2:3 Nielsen, 3:3 Brunner, 3:4 Moulson

Schweiz vs. Österreich! Damien Brunner traf doppelt für die Devils, bei den Isles sammelte Michael Grabner 3 Scorerpunkte (2 Tore, 1 Assist). Matt Moulson bezwang Martin Brodeur (23 Saves) in der 6. Runde des Shootouts und sorgte so für die Entscheidung.

Carolina Hurricanes (0-0-1, 1 Pts) - Detroit Red Wings (2-0-0, 4 Pts) 2:3 OT

Tore: 1:0 Dvorak, 2:0 Gerbe (PP), 2:1 Abdelkader, 2:2 Zetterberg, 2:3 Weiss

Die Red Wings dominierten zwar das Spiel (38:25-Schüsse), aber Henrik Zetterberg rettete Detroit erst 17 Sekunden vor Schluss in die Overtime. Dort machte Neuzugang Stephen Weiss alles klar.

Columbus Blue Jackets (0-1-0, 0 Pts) - Calgary Flames (1-0-1, 3 Pts) 3:4

Tore: 0:1 Monahan, 1:1 Johnson (PP), 1:2 Galiardi, 2:2 Gaborik, 2:3 Hudler, 2:4 Glencross, 3:4 Anisimov

Winnipeg Jets (2-0-0, 4 Pts) - Los Angeles Kings (1-1-0, 2 Pts) 5:3

Tore: 0:1 Greene, 1:1 Kane, 2:1 Jokinen, 3:1 Setoguchi, 4:1 Setoguchi (PP), 4:2 Carter (PP), 4:3 Williams (PP), 5:3 Little

Colorado Avalanche (2-0-0, 4 Pts) - Nashville Predators (0-2-0, 0 Pts) 3:1

Tore: 1:0 Parenteau, 2:0 Bordeleau, 2:1 Gaustad, 3:1 Parenteau

Boxscores, Topscorer, Standings - alles zur NHL

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung