NHL-Roundup

Ovie-Magic - Pens gewinnen Division

Von SPOX
Mittwoch, 10.04.2013 | 07:52 Uhr
Alex Ovechkin schoss beim Sieg der Caps sein 26. Saisontor
© getty
Advertisement
NBA
Cavaliers @ Bucks
MLB
Yankees @ Astros (Spiel 6)
NBA
Warriors @ Grizzlies
NFL
Ravens @ Vikings
NFL
RedZone -
Week 7
NBA
Hawks @ Nets
NFL
Saints @ Packers (DELAYED)
NHL
Canucks @ Red Wings
NFL
Falcons @ Patriots
NBA
Warriors @ Mavericks
NFL
Redskins @ Eagles
NHL
Oilers @ Penguins
NBA
Knicks @ Celtics
NBA
Pacers @ Thunder
NBA
Celtics @ Bucks
NFL
Dolphins @ Ravens
NHL
Stars @ Oilers
NBA
Thunder @ Timberwolves
NBA
Cavaliers @ Pelicans
NFL
RedZone -
Week 8
NBA
Spurs @ Pacers
NHL
Ducks @ Hurricanes
NFL
Steelers @ Lions
NHL
Bruins @ Blue Jackets
NBA
Spurs @ Celtics
NFL
Broncos @ Chiefs

Die Washington Capitals bauen ihre Siegesserie mit einem Erfolg bei den Montreal Canadiens weiter aus. Alex Ovechkins Treffer ist etwas fürs Highlight-Band! Die Pittsburgh Penguins sichern sich mit einem Sieg bei den Carolina Hurricanes den Titel in der Atlantic Division.

Das Spiel der Nacht:

Montreal Canadiens (25-9-5, 55 Pts) - Washington Capitals (21-17-2, 44 Pts) 2:3

Tore: 1:0 Eller, 1:1 Ovechkin, 1:2 Fehr, 1:3 Hillen, 2:3 Eller

Die Caps sind heiß gelaufen! In Montreal feierte Washington jetzt schon den fünften Sieg in Folge. In diesen fünf Siegen hat Alex Ovechkin 8 Tore geschossen und sein Reihenkollege Nicklas Bäckström 11 Assists gesammelt. Wie gut Ovechkin seit einiger Zeit drauf ist?

In den letzten 13 Spielen hat er 16 Tore erzielt, in dieser Spanne ging er überhaupt nur in 2 Spielen leer aus. Mit 26 Saisontoren liegt er gleichauf mit Lightning-Superstar Steven Stamkos an der NHL-Spitze. Und Ovechkin schießt nicht nur irgendwelche Tore - es ist wieder viel Highlight-Material dabei.

Die Caps lagen nach einem Habs-Treffer von Lars Eller mit 0:1 in Rückstand, als Ovechkin im zweiten Drittel eine Show abzog. Ovie tanzte Canadiens-Stürmer Michael Ryder aus, indem er ihm den Puck durch die Beine legte, und feuerte dann einen Handgelenksschuss aufs Tor, der an Carey Price vorbei ins Netz wischte.

"Ich habe mich gegen Ryder durchgesetzt und wusste, dass viel Verkehr vor dem Tor ist. Der Schuss war nicht allzu hart, aber er ist rein gegangen", sagte Ovechkin.

Die Capitals bleiben nach dem Sieg weiter an der Spitze der Southeast Division. Der Vorsprung auf Winnipeg beträgt zwei Punkte, Washington hat aber noch ein Spiel weniger ausgetragen.

"Es waren zwei wichtige Punkte für uns. Wir haben ein Team geschlagen, das in der Tabelle vor uns liegt", so Ovechkin.

Die weiteren Spiele:

Carolina Hurricanes (16-21-2, 34 Pts) - Pittsburgh Penguins (30-10-0, 60 Pts) 3:5

Tore: 1:0 Corvo (PP), 1:1 Bortuzzo, 1:2 Morrow, 2:2 Sanguinetti, 3:2 Nash, 3:3 Bennett, 3:4 Malkin, 3:5 Dupuis

Evgeni Malkin ist aufgewacht! Nachdem Rookie Beau Bennett in der 50. Minute den 3:3-Ausgleich besorgt hatte, erzielte Malkin nur 13 Sekunden später nach Assist von Jarome Iginla den Game-Winner. Für Malkin war es erst sein 7. Saisontor. Pascal Dupuis machte per Empty-Netter (19. Saisontor) den Pens-Sieg klar, Pittsburgh steht damit jetzt auch schon offiziell als Champion in der Atlantic Division fest. Die Pens, die auf Sidney Crosby, James Neal und Kris Letang verzichten mussten, haben damit ihre Division zum ersten Mal seit 2008 wieder gewonnen. Die Canes kassierten ihre achte Heimpleite in Folge.

New York Islanders (20-16-4, 44 Pts) - Philadelphia Flyers (17-19-3, 37 Pts) 4:1

Tore: 0:1 Voracek, 1:1 Moulson, 2:1 Grabner, 3:1 Tavares, 4:1 Cizikas

Während die Islanders nach dem siebten Sieg in den letzten neun Spielen im Osten auf Rang 7 liegen und die Playoffs fest im Visier haben, geht die Saison der Flyers weiter den Bach runter. John Tavares erzielte sein 24. Saisontor für die Islanders. Die Fans im Nassau Coliseum stimmten "We want playoffs"-Gesänge an. Oder auch: "Last-place Flyers!"

Columbus Blue Jackets (17-16-7, 41 Pts) - San Jose Sharks (20-12-7, 47 Pts) 4:0

Tore: 1:0 Calvert, 2:0 Wisniewski, 3:0 Johansen, 4:0 Gaborik

Sergei Bobrovsky ist definitiv einer der Goalies der Saison. Der Blue-Jackets-Keeper hatte in seinen ersten 98 NHL-Spielen keinen Shutout zustande gebracht, jetzt hat er 4 Shutouts innerhalb von 15 Spielen zu Buche stehen. Marian Gaborik steuerte ein Tor und einen Assist zum Sieg bei.

Tampa Bay Lightning (17-20-2, 36 Pts) - Ottawa Senators (19-14-6, 44 Pts) 3:2

Tore: 0:1 Alfredsson, 1:1 Labrie, 2:1 Lecavalier (PP), 2:2 Latendresse (PP), 3:2 Stamkos (PP)

Es geht nicht mehr viel zusammen bei den Sens - 5. Niederlage in Folge!

Nashville Predators (15-18-8, 38 Pts) - St. Louis Blues (22-14-2, 46 Pts) 0:1

Tor: 0:1 Steen

Die Blues feierten ihren 5. Sieg in Folge - und zum zweiten Mal nacheinander gewann St. Louis 1:0. Brian Elliott (15 Saves) verbuchte an seinem 28. Geburtstag seinen nächsten Shutout.

Winnipeg Jets (20-19-2, 42 Pts) - Buffalo Sabres (16-18-6, 38 Pts) 4:1

Tore: 1:0 Wellwood, 2:0 Gagnon, 3:0 Ladd, 3:1 Porter, 4:1 Wheeler

Minnesota Wild (22-15-2, 46 Pts) - Chicago Blackhawks (30-5-4, 64 Pts) 0:1

Tor: 0:1 Hossa

Dallas Stars (19-17-3, 41 Pts) - Los Angeles Kings (22-14-4, 48 Pts) 5:1

Tore: 0:1 Doughty (PP), 1:1 Goligoski, 2:1 Whitney, 3:1 Fiddler, 4:1 Whitney, 5:1 Fiddler

Bruins einigen sich mit Söderberg: Boston hat sich möglicherweise im Hinblick auf die Playoffs noch einmal mächtig verstärkt. Die Bruins einigten sich mit dem schwedischen Stürmer Carl Söderberg auf einen mehrjährigen Vertrag, jetzt muss der schwedische Eishockey-Verband nur noch den Wechsel genehmigen.

Der 27-jährige Söderberg hat in dieser Saison in der schwedischen Elite-Liga für Linköping in 54 Spielen 31 Tore geschossen und insgesamt 60 Scorerpunkte gesammelt. Boston hatte sich die Rechte an Söderberg 2007 in einem Trade gesichert und schon länger versucht, ihn von einem Wechsel in die NHL zu überzeugen. Söderberg blieb aber lieber in Europa.

NHL: Alle Tabellen und Ergebnisse

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung