Dienstag, 26.02.2013

NHL-Roundup

Blackhawks einfach nicht zu stoppen

Die Chicago Blackhawks feiern einen Overtime-Sieg gegen die Edmonton Oilers und bauen ihren NHL-Rekord weiter aus. Die Los Angeles Kings gewinnen gegen die Anaheim Ducks - und bei den Ottawa Senators glänzt Backup-Goalie Ben Bishop.

Marian Hossa schoss die Blackhawks in der OT zum 16. Saisonsieg
© getty
Marian Hossa schoss die Blackhawks in der OT zum 16. Saisonsieg

Das Spiel der Nacht:

Chicago Blackhawks (16-0-3) - Edmonton Oilers (7-7-4, 18 Pts) 3:2 OT

Tore: 0:1 Petry (SH), 1:1 Kane (PP), 1:2 Yakupov (PP), 2:2 Stalberg, 3:2 Hossa

Es gibt offenbar nichts, was die Blackhawks aktuell stoppen könnte. Gegen die Oilers lag Chicago zweimal in Rückstand, es war das dritte Spiel innerhalb von nur vier Tagen - aber am Ende stand doch wieder ein Sieg zu Buche. Die Blackhawks bauten ihren Points-Streak zum Start der Saison und damit ihren NHL-Rekord auf 19 Spiele aus. Von 38 möglichen Punkten hat Chicago nach dem sechsten Sieg in Folge 35 geholt - einfach nur bärenstark.

Edmonton ging im United Center in der 5. Minute in Unterzahl in Führung, als sich Duncan Keith einen üblen Turnover leistete und Lennart Petrell deshalb alleine auf Ray Emery zulaufen konnte. Emery konnte zwar Petrells Backhander noch stoppen, der Rebound landete aber auf dem Schläger von Jeff Petry - drin. Für den Verteidiger war es sein erstes Saisontor.

Nur eine Minute später sorgte dann aber Patrick Kane (10. Saisontor) mit einem feinen Backhander im Power Play für den Ausgleich. Der Blackhawks-Star hatte zuvor sechs Spiele nicht mehr getroffen. In der Folge gingen die Oilers in einem schwachen zweiten Drittel der Blackhawks erneut in Führung. Rookie Nail Yakupov (35./6. Saisontor) erzielte in Überzahl nach Pass von Sam Gagner per One-Timer das 2:1 für die Gäste.

Die Oilers, die ohne den gesperrten Taylor Hall auskommen mussten, brachten den Vorsprung aber nicht über die Zeit. Viktor Stalberg (42.) markierte zu Beginn des Schlussdrittels das 2:2 - und in der OT machte Marian Hossa (9. Saisontor) den nächsten Blackhawks-Sieg perfekt. Patrick Sharp bereitete das Tor mit einem starken Drive zum Tor vor - Nikolai Khabibulin konnte sowohl die ersten beiden Versuche von Sharp als auch den ersten Rebound von Hossa noch parieren, gegen den nächsten Schuss des Slowaken war er dann aber machtlos.

"Wir finden immer weiter Wege, um Spiele zu gewinnen", sagte Sharp nach dem Spiel. Goalie Emery (17 Saves) ist in dieser Saison weiter ungeschlagen (8-0). Am Donnerstag müssen die Blackhawks bei den St. Louis Blues antreten - ob die Serie dann reißt?

Die weiteren Spiele:

Philadelphia Flyers (9-11-1, 19 Pts) - Toronto Maple Leafs (12-8-0, 24 Pts) 2:4

Tore: 0:1 Kessel, 0:2 Kulemin, 1:2 Hartnell, 1:3 Grabovski, 2:3 Voracek (PP), 2:4 McClement

Flyers-Stürmer Jakub Voracek ist zwar weiter on fire und hat nach weiteren zwei Scorerpunkten gegen Toronto in den letzten 5 Spielen jetzt 14 Punkte (5 Tore, 9 Assists) gesammelt, aber er allein konnte eine weitere enttäuschende Pleite für Philly auch nicht verhindern.

Ottawa Senators (12-6-2, 26 Pts) - Montreal Canadiens (12-4-3, 27 Pts) 2:1 SO

Tore: 1:0 Dziurzynski, 1:1 Markov (PP), 2:1 Regin (SO)

Es ist absolut beeindruckend, was die Sens spielen. Nachdem ihnen nach den Ausfällen von Jason Spezza und Erik Karlsson auch noch Goalie Craig Anderson wegbrach, hätte man meinen können, dass sie es nicht mehr kompensieren können. Aber sie können! Peter Regin schoss Ottawa in der fünften Runde des Shootouts zum fünften Sieg in Folge. Einen Sieg, den sie mehr oder weniger einzig und allein einem Mann zu verdanken haben: Ben Bishop. Der Anderson-Backup war mit 44 Saves überragend.

Nashville Predators (9-6-5, 23 Pts) - Dallas Stars (9-8-2, 20 Pts) 5:4 OT

Tore: 1:0 Smith, 1:1 Fraser, 1:2 Smith, 2:2 Josi, 2:3 Fiddler (PP), 2:4 Eriksson (PP), 3:4 Hornqvist (PP), 4:4 Fisher, 5:4 Josi

Diese Schweizer! Nur einen Tag nach dem 4-Punkte-Spiel von Damien Brunner für die Red Wings ließ schon wieder ein Schweizer mit einem 4-Punkte-Spiel aufhorchen. Während es bei Brunner aber nicht überraschend kam, ist es bei Roman Josi eine ganz andere Nummer. Der 22-jährige Verteidiger hatte vor dem Spiel in dieser Saison nur drei Scorerpunkte verbucht - und jetzt machte er das Spiel seines Lebens. Josi erzielte das zwischenzeitliche 2:2 für die Preds, später war er nach einem 2:4-Rückstand an den Toren von Patric Hornqvist und Mike Fisher beteiligt - und dann erzielte er nach 28 Sekunden der OT auch noch mit einem Slap Shot den Game-Winner.

Los Angeles Kings (9-6-2, 20 Pts) - Anaheim Ducks (13-3-1, 27 Pts) 5:2

Tore: 0:1 Cogliano, 1:1 Penner, 1:2 Koivu (PP), 2:2 Brown, 3:2 Voynov, 4:2 Muzzin (PP), 5:2 Carter

Die Siegesserie der Ducks ist nach zuletzt sechs Siegen in Folge gerissen. Dafür haben die Kings ihren Run auf vier Spiele ausgebaut. Der Champion übernahm im Schlussdrittel das Kommando - zwei Verteidiger-Tore von Slava Voynov (45.) und Jake Muzzin (47.) brachten L.A. auf die Siegerstraße. Anaheims 30-jährige Rookie-Sensation Viktor Fasth (20 Saves) musste nach seinem 8-0-Start in seine NHL-Karriere zum ersten Mal eine Niederlage einstecken. Jonathan Quick machte 24 Saves für die Kings, Anze Kopitar sammelte 3 Assists.

NHL: Alle Tabellen und Ergebnisse

SPOX

Diskutieren Drucken Startseite

Die Blackhawks feiern einen Overtime-Sieg gegen die Oilers und bauen ihren NHL-Rekord weiter aus. Die Kings gewinnen gegen die Ducks - und bei den Senators glänzt der Backup-Goalie.

www.performgroup.com
SPOX.com is owned and powered by digital sports media company PERFORM and provides sports fans in Germany
with outstanding coverage of a variety of sports from all the most influential leagues.
Partner: mediasports
Seite bookmarken bei: