NHL-Roundup

Tag der Shutouts

Von SPOX
Dienstag, 19.02.2013 | 08:44 Uhr
Canadiens-Keeper Peter Budaj parierte alle 19 Schüsse der Hurricanes
© Getty
Advertisement
NBA
Cavaliers @ Bucks
MLB
Yankees @ Astros (Spiel 6)
NBA
Warriors @ Grizzlies
NFL
Ravens @ Vikings
NFL
RedZone -
Week 7
NBA
Hawks @ Nets
NFL
Saints @ Packers (DELAYED)
NHL
Canucks @ Red Wings
NFL
Falcons @ Patriots
NBA
Warriors @ Mavericks
NFL
Redskins @ Eagles
NHL
Oilers @ Penguins
NBA
Knicks @ Celtics
NBA
Pacers @ Thunder
NBA
Celtics @ Bucks
NFL
Dolphins @ Ravens
NHL
Stars @ Oilers
NBA
Thunder @ Timberwolves
NBA
Cavaliers @ Pelicans
NFL
RedZone -
Week 8
NBA
Spurs @ Pacers
NHL
Ducks @ Hurricanes
NFL
Steelers @ Lions
NHL
Bruins @ Blue Jackets
NBA
Spurs @ Celtics
NFL
Broncos @ Chiefs

Die Montreal Canadiens, Philadelphia Flyers, Toronto Maple Leafs und Phoenix Coyotes feiern Shutout-Siege. Die Anaheim Ducks setzen ihren überragenden Saisonstart mit einem Sieg gegen die Columbus Blue Jackets fort.

Das Spiel der Nacht:

Montreal Canadiens (10-4-1, 21 Pts) - Carolina Hurricanes (8-5-1, 17 Pts) 3:0

Tore: 1:0 Prust, 2:0 Plekanec, 3:0 Pacioretty

Vierter Sieg in Folge für die Canadiens, die richtig stark in die Saison gekommen sind. Die Handschrift von Head Coach Michel Therrien ist klar zu erkennen. Defense, Defense, Defense! Ein Indiz: Im zweiten Spiel in Serie ließ Montreal keine 20 Schüsse des Gegners zu.

Nach dem zweiten Drittel stand es im Bell Centre noch 0:0. In der 43. Minute war es dann Brandon Prust, der nach starker Vorarbeit von Rookie Alex Galchenyuk die Führung markierte. Für die Entscheidung sorgte ein Doppelschlag von Tomas Plekanec (8. Saisontor) und Max Pacioretty innerhalb von nur 18 Sekunden in der 53. Minute.

Bei Paciorettys erstem Saisontor verbuchte Raphael Diaz einen Assist. Der Schweizer Verteidiger (schon 11 Assists) gehört aktuell zu den punktbesten NHL-Verteidigern.

Da Carey Price (Grippe) zum zweiten Mal in Folge passen musste, stand erneut Peter Budaj im Kasten der Canadiens. Und Budaj (19 Saves) hielt erneut bärenstark.

Die weiteren Spiele:

New York Islanders (6-8-1, 13 Pts) - Philadelphia Flyers (7-9-1, 15 Pts) 0:7

Tore: 0:1 Giroux, 0:2 Read, 0:3 Schenn (PP), 0:4 Giroux, 0:5 Rinaldo, 0:6 Briere (PP), 0:7 Briere

Claude Giroux brachte die kriselnden Flyers schon nach 26 Sekunden in Führung. Die Giroux-Read-Voracek-Linie sammelte beim Kantersieg insgesamt 10 Scorerpunkte, für Philly war es im zwölften Auswärtsspiel erst der dritte Sieg. Ilya Bryzgalov (19 Saves) feierte seinen ersten Shutout der Saison, den 30. seiner Karriere.

Florida Panthers (4-7-4, 12 Pts) - Toronto Maple Leafs (10-6-0, 20 Pts) 0:3

Tore: 0:1 Kessel, 0:2 Kadri (PP), 0:3 MacArthur

Der Mann der Stunde in Toronto heißt Ben Scrivens! Nachdem der Keeper, eigentlich der Ersatz für den verletzten James Reimer, am Samtag gegen Ottawa seinen ersten Karriere-Shutout verbucht hatte, legte er in Florida gleich seinen zweiten nach (37 Saves). Die Maple Leafs haben sechs der letzten sieben Spiele gewonnen, auswärts (7-2-0) sind sie seit der Saison 1940-41 nicht mehr so gut in eine Saison gestartet.

Phoenix Coyotes (8-6-2, 18 Pts) - Calgary Flames (5-6-3, 13 Pts) 4:0

Tore: 1:0 Yandle, 2:0 Boedker, 3:0 Vermette, 4:0 Torres

Mike Smith (30 Saves) führte die Coyotes mit seinem dritten Shutout der Saison zum Sieg. Bei den Flames bekam Goalie Danny Taylor (33 Saves) seinen ersten NHL-Start.

Anaheim Ducks (12-2-1, 25 Pts) - Columbus Blue Jackets (4-10-2, 10 Pts) 3:2

Tore: 0:1 Prospal, 1:1 Holland (PP), 2:1 Getzlaf, 3:1 Perry (PP), 3:2 Brassard

Die Ducks kamen gegen das schlechteste Team der NHL nicht gut in die Partie, fanden aber einen Weg, um ihre Siegesserie auf fünf Spiele auszubauen. Anaheims Bilanz in den letzten zehn Spielen steht jetzt bei 9-1. First Star of the Game: Jonas Hiller. Der Schweizer, der zuletzt verletzt pausieren musste und von Viktor Fasth (8-0!) unglaublich gut vertreten wurde, kam auf 25 Saves.

New Jersey Devils (9-3-4, 22 Pts) - Ottawa Senators (8-6-2, 18 Pts) 1:2 SO

Tore: 1:0 Gionta, 1:1 Alfredsson, 1:2 Silfverberg (SO)

Colorado Avalanche (6-7-1, 13 Pts) - Nashville Predators (7-4-5, 19 Pts) 6:5

Tore: 1:0 Palushaj, 2:0 Barrie (PP), 2:1 Kostitsyn (PP), 3:1 Duchene, 3:2 Fisher, 4:2 Kobasew, 4:3 Wilson, 5:3 Stastny, 6:3 McGinn, 6:4 Blum, 6:5 Weber

NHL: Alle Tabellen und Ergebnisse

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung