NHL-Roundup

Ehrhoff verletzt sich bei Prügelei

Von SPOX
Samstag, 31.12.2011 | 10:14 Uhr
Bei dieser Prügelei mit Troy Brouwer hat sich Christian Ehrhoff (l.) verletzt
© Getty
Advertisement
MLB
Rays @ Yankees
MLB
Cubs @ Cardinals
MLB
Rays @ Yankees
MLB
Blue Jays @ Red Sox
MLB
Rays @ Yankees
MLB
Braves @ Marlins
NFL
Bears @ Packers
MLB
Blue Jays @ Yankees
MLB
Reds @ Cubs
NCAA Division I FBS
USC @ Washington State
NCAA Division I FBS
Northwestern @ Wisconsin
MLB
Blue Jays @ Yankees
NCAA Division I FBS
Baylor @ Kansas St
MLB
Reds @ Cubs
NCAA Division I FBS
Clemson @ Virginia Tech
NFL
Saints -
Dolphins
NFL
RedZone -
Week 4
MLB
Astros @ Red Sox
MLB
Tigers @ Twins
NFL
Colts @ Seahawks
NFL
Redskins @ Chiefs
NBA
Timberwolves -
Warriors
NFL
Patriots @ Buccaneers
NBA
Warriors -
Timberwolves
NFL
RedZone -
Week 5
NFL
Chiefs @ Texans

Christian Ehrhoff hat sich bei einer Schlägerei offenbar ernsthaft verletzt und wird den Buffalo Sabres wohl mehrere Wochen fehlen. Beim Sieg der Washington Capitals traf Alex Ovechkin zweimal.

Das Spiel der Nacht

Washington Capitals (19-15-2, 40 Pts) - Buffalo Sabres (17-17-3, 37 Pts) 3:1

Tore: 1:0 Ovechkin, 2:0 Bäckström, 2:1 Hecht, 3:1 Ovechkin

Der eine Deutsche in Reihen der Sabres trifft, der andere verletzt sich bei einer Prügelei offenbar schwer. Das ist die Bilanz der Reise in die Hauptstadt.

Es war kurz vor Ende des ersten Drittels, als Christian Ehrhoff mit Capitals-Flügelspieler Troy Brouwer aneinander geriet. Nichts Ungewöhnliches, einfach nur eine kleine Prügelei der beiden. Ehrhoff hatte seinen Gegner sogar im Schwitzkasten, verloren hat er die Auseinandersetzung am Ende trotzdem - und es war eine bittere Niederlage.

Ehrhoff verschwand direkt nach dem Gerangel in die Kabine und kehrte nicht mehr zurück. Genaue Informationen über seine Verletzung am Oberkörper gibt es noch nicht, aber Sabres-Coach Lindy Ruff klang nicht optimistisch, als er sagte: "Er wird einige Zeit ausfallen, möglicherweise für Wochen."

Angesichts dieser Hiobsbotschaft für den Star-Verteidiger kann es aus deutscher Sicht nicht trösten, dass Jochen Hecht seinen vierten Saisontreffer erzielte. Erst recht nicht, wenn man sieht, dass sein Tor nicht mehr als Ergebniskosmetik war.

Star des Abends war Alex Ovechkin, der seine Saisontore 13 und 14 erzielte. Sein russischer Landsmann Alexander Semin verbuchte zwei Assists, der Schwede Nicklas Bäckström steuerte ein Tor und einen Assist bei.

Die weiteren Spiele

Chicago Blackhawks (24-10-4, 52 Pts) - Detroit Red Wings (23-13-1, 47 Pts) 3:2

Tore: 0:1 Abdelkader, 1:1 Toews, 1:2 Bertuzzi, 2:2 Hossa, 3:2 Seabrook

Chicago ist nach dem Sieg im Prestige-Duell der Erzrivalen in der Central Division die Nummer eins der NHL.

Florida Panthers (19-12-7, 45 Pts) - New York Rangers (23-9-4, 50 Pts) 1:4

Tore: 0:1 Hagelin, 0:2 Richards, 0:3 Del Zotto, 0:4 Dubinsky, 1:4 Bradley

St. Louis Blues (21-11-5, 47 Pts) - Nashville Predators (20-14-4, 44 Pts) 1:2 SO

Tore: 0:1 Halischuk, 1:1 Oshie, 1:2 (SO) Erat

Ottawa Senators (18-15-5, 41 Pts) - Calgary Flames (18-16-5, 41 Pts) 4:3 OT

Tore: 0:1 Bourque, 0:2 Glencross, 0:3 Butler, 1:3 Foligno, 2:3 Smith, 3:3 Karlsson, 4:3 Alfredsson

400. Karriere-Tor von Daniel Alfredsson!

NHL: Ergebnisse und Tabellen

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung