NHL-Roundup

Ovie mit Washington in der Krise

Von SPOX
Sonntag, 20.11.2011 | 08:41 Uhr
Caps-Captain Alex Ovechkin blieb zum vierten Mal in Folge ohne Scorerpunkt
© Getty
Advertisement
NFL
Live
RedZone -
Week 11
NFL
Live
Rams @ Vikings (DELAYED)
NHL
Live
Islanders @ Hurricanes
NFL
Eagles @ Cowboys
NHL
Blue Jackets @ Sabres
NBA
Wizards @ Bucks
NFL
Falcons @ Seahawks
NBA
Bulls @ Lakers
NBA
Warriors @ Thunder
NFL
Vikings @ Lions
NFL
Giants @ Redskins
NHL
Penguins @ Bruins
NHL
Islanders @ Flyers
NHL
Senators @ Blue Jackets
NBA
Bulls @ Warriors
NBA
Pelicans @ Warriors
NFL
RedZone -
Week 12
NHL
Canucks @ Rangers
NBA
Suns @ Timberwolves
NHL
Oilers @ Bruins
NFL
Packers @ Steelers
NBA
Cavaliers @ 76ers
NHL
Flyers @ Penguins
NBA
Wizards @ Timberwolves
NBA
Grizzlies @ Spurs
NBA
76ers @ Celtics
NFL
Redskins @ Cowboys
NHL
Maple Leafs @ Oilers
NBA
Timberwolves @ Thunder
NFL
49ers @ Bears
NFL
RedZone -
Week 13
NBA
Magic @ Knicks
NHL
LA Kings @ Blackhawks

Die Toronto Maple Leafs schießen die Washington Capitals aus der Halle, bei Superstar Alex Ovechkin läuft einmal mehr nichts zusammen. Noch böser als die Caps kommen die Chicago Blackhawks bei den Edmonton Oilers unter die Räder. Die Boston Bruins bauen ihre Siegesserie derweil immer weiter aus.

Das Spiel der Nacht:

Toronto Maple Leafs (11-7-2, 24 Pts) - Washington Capitals (10-7-1, 21 Pts) 7:1

Tore: 1:0 Connolly, 1:1 Laich, 2:1 Frattin, 3:1 Bozak (PP), 4:1 Kessel, 5:1 Lupul (PP), 6:1 Franson (PP), 7:1 Steckel (SH)

"Es fühlt sich an wie das Ende der Welt, aber es ist nicht das Ende der Welt", meinte Caps-Coach Bruce Boudreau, nachdem sein Team im Air Canada Centre eine richtige Klatsche hatte einstecken müssen. Die Bilanz der Caps in ihren letzten sieben Spielen: 1-5-1. Aktuell geht mal so gar nichts zusammen bei Washington.

Und vor allem bei Superstar Alex Ovechkin. Der Caps-Captain feuerte zwar achtmal auf das Tor der Maple Leafs, blieb aber am Ende dennoch im vierten Spiel in Folge ohne einzigen Scorerpunkt und hatte auch noch das schlechteste Plus-Minus-Rating (-3) des Abends.

Im letzten Drittel stimmten die Maple-Leafs-Fans dann sogar verhöhnende "Ovvvviii! Ovvvviii!"-Sprechchöre an. Bester Mann auf dem Eis war Toronto-Stürmer Joffrey Lupul, der sein zehntes Saisontor erzielte und zu drei weiteren Treffern Assists beisteuerte.

Lupul liegt in der NHL-Scorerliste damit schon auf einem geteilten dritten Platz - das hätte ihm vor Saisonstart wohl auch niemand zugetraut.

Nicht mal er selbst. "Das hätte ich in einer Million Jahre nicht erwartet", so Lupul. Die Nummer eins unter den Scorern bleibt weiter sein Teamkollege Phil Kessel, der gegen Washington schon zum 14. Mal in dieser Saison einnetzte und auch bei Lupuls Tor seine Hände mit im Spiel hatte. Außerdem überragend: Keeper Jonas Gustavsson mit 40 Saves.

Die weiteren Spiele:

Edmonton Oilers (10-7-2, 22 Pts) - Chicago Blackhawks (12-6-3, 27 Pts) 9:2

Tore: 1:0 Hemsky, 1:1 Sharp (PP), 2:1 Jones, 3:1 Smyth, 4:1 Hall (PP), 5:1 Eberle, 6:1 Gilbert (PP), 7:1 Hall (PP), 7:2 Bolland (PP), 8:2 Horcoff (PP), 9:2 Hall

Noch eine bösere Abreibung als die Caps kassierten die Blackhawks in Edmonton. Schon nach dem ersten Drittel führten die Oilers, die zuvor vier Spiele in Folge verloren hatten, mit 5:1. Taylor Hall? Hattrick! Ryan Nugent-Hopkins? 5 Assists! Dazu 4-Punkte-Spiele von Jordan Eberle (1+3) und Tom Gilbert (1+3). Zum ersten Mal seit 1991 (Mark Messier, Petr Klima, Steve Smith) hatten die Oilers drei Spieler mit vier Scorerpunkten.

New York Islanders (5-9-3, 13 Pts) - Boston Bruins (11-7-0, 22 Pts) 0:6

Tore: 0:1 Bergeron, 0:2 Horton (PP), 0:3 Kelly, 0:4 Ference, 0:5 Kelly, 0:6 Chara

Achter Sieg in Folge für den Champion. Shutout Tim Thomas (23 Saves).

Winnipeg Jets (8-9-3, 19 Pts) - Philadelphia Flyers (11-5-3, 25 Pts) 6:4

Tore: 1:0 Little (PP), 2:0 Little, 3:0 Ladd (PP), 3:1 Hartnell (PP), 4:1 Slater (SH), 5:1 Byfuglien (PP), 5:2 Hartnell (PP), 5:3 Read, 5:4 Read, 6:4 Antropov

Dritter Heimsieg in Serie, die Jets kommen in Schwung! Bei den Flyers war Jaromir Jagr wegen einer im Spiel gegen Phoenix erlittenen Verletzung nicht dabei.

Los Angeles Kings (10-7-3, 23 Pts) - Detroit Red Wings (10-7-1, 21 Pts) 1:4

Tore: 1:0 Richards (SH), 1:1 Datsyuk (PP), 1:2 Kronwall (PP), 1:3 Abdelkader, 1:4 Datsyuk

Aufatmen bei den Red Wings. Nach fünf Auswärtsniederlagen in Folge gab es mal wieder einen Sieg in der Fremde. Und Pavel Datsyuk (12 Spiele ohne Tore) traf endlich mal wieder, und das gleich doppelt.

Buffalo Sabres (12-8-0, 24 Pts) - Phoenix Coyotes (10-5-3, 23 Pts) 2:4

Tore: 0:1 Doan, 1:1 Adam, 2:1 Kaleta, 2:2 Vrbata, 2:3 Bissonnette, 2:4 Vrbata

Coyotes-Keeper Mike Smith: 43 Saves.

Montreal Canadiens (9-8-3, 21 Pts) - New York Rangers (10-4-3, 23 Pts) 4:0

Tore: 1:0 Cole (PP), 2:0 Gionta, 3:0 Plekanec (PP), 4:0 Gionta

2. Shutout in Folge für Carey Price (17 Saves). Die 7-Spiele-Siegesserie der Rangers ist beendet.

Tampa Bay Lightning (9-8-2, 20 Pts) - New Jersey Devils (10-7-1, 21 Pts) 2:4

Tore: 0:1 Zubrus, 0:2 Elias (PP), 0:3 Clarkson (PP), 1:3 St. Louis, 2:3 Shannon, 2:4 Carter

Brodeur (39 Jahre) gewann das Oldie-Goalie-Duell gegen Roloson (42 Jahre).

Florida Panthers (10-6-3, 23 Pts) - Pittsburgh Penguins (11-6-3, 25 Pts) 3:2

Tore: 0:1 Kunitz, 1:1 Campbell, 2:1 Fleischmann (PP), 2:2 Staal, 3:2 Weiss (PP)

Kein guter Florida-Swing für die Pens (0-2). Der überragende Stephen Weiss (1+2) in der 57. Minute mit dem Game-Winner. Jose Theodore mit 39 Saves. Marcel Goc verpasste verletzt sein zweites Spiel nacheinander.

Nashville Predators (10-5-4, 22 Pts) - Columbus Blue Jackets (4-13-2, 10 Pts) 3:4 OT

Tore: 1:0 Wilson (PP), 1:1 Carter, 2:1 Fisher (PP), 2:2 Prospal (PP), 2:3 Umberger (PP), 3:3 Spaling, 3:4 Wisniewski

Glückwunsch, Jackets! Erster Auswärtssieg der Saison, erster Sieg in Nashville seit 2006 (17 Spiele!).

Minnesota Wild (12-5-3, 27 Pts) - St. Louis Blues (10-7-2, 22 Pts) 3:2 SO

Tore: 0:1 Backes, 1:1 Koivu (SH), 1:2 Oshie, 2:2 Koivu (PP), 3:2 Cullen (SO)

5. Heimsieg in Folge für die Wild, die insgesamt 9 ihrer letzten 11 Spiele gewonnen haben und mit 27 Punkten aus 20 Spielen die Nummer eins der NHL sind. Die Wild! Unfassbar.

Dallas Stars (11-8-0, 22 Pts) - San Jose Sharks (11-5-1, 23 Pts) 1:4

Tore: 0:1 Burns (PP), 0:2 Couture (PP), 0:3 Winchester, 0:4 McGinn, 1:4 Ribeiro

Die Stars haben nach ihrem überragenden Saisonstart jetzt fünf Spiele in Folge verloren. Die Refs hatten viel zu tun, insgesamt wurden 100 Strafminuten verhängt.

NHL: Ergebnisse und Tabellen

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung